Gehaltserhöhung nur mit neuem Arbeitsvertrag/neues Einstellungsdatum angeboten. Geht das?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie DerCAM schon schreibt, würde ich das Datum der Einstellung auch als nebensächlich ansehen, da das richtige Eintrittsdatum belegbar und geltend ist.

Was mich allerdings stutzig macht, ist dass Du schreibst dass alle Punkte geändert wurden. Was bedeutet das? Bist Du sicher dass nicht dort irgendwo etwas steht, das Dir wirklich Nachteile bringt? Wurde geändert, hinzugefügt oder weggelassen? Das würde ich mir mal genauer anschauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dich nur am neuen Datum stoerst, brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Fuer die Dauer der Betriebszugehoerigkeit ist immer der tatsaechliche Beginn des Arbeitsverhaeltnisses entscheidend und nicht das Datum irgendeiner Vertragsaenderung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Österreich würde ich sicherheitshalber bei der Arbeiterkammer nachfragen. Ich bin sicher es gibt ein deutsches Equivalent.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nightstick
08.07.2014, 05:19

In Deutschland gibt es -vom Wortlaut her- Vergleichbares nur in den Bundesländern Bremen (Arbeitnehmerkammer) und Saarland (Arbeitskammer). Als Körperschaften des öffentlichen Rechts sind sie in erster Linie beratend tätig, fördern die berufliche Aus- und Weiterbildung und betreiben Politikberatung (Lobbyarbeit). Arbeitsrechtlich haben sie keine Bedeutung, so dass manche Stimmen sie bereits als überflüssig tituliert haben.

Bei Streitigkeiten zwischen den Vertragsparteien (Arbeitnehmer / Arbeitgeber) müssen diese im Bedarfsfall das zuständige Arbeitsgericht anrufen, sprich Klage (bei obigem Sachverhalt ggf. Feststellungsklage) erheben.

0

Was möchtest Du wissen?