Gehaltsabweichung vom Stellenangebot

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

einen solchen arbeitsvertrag würde ich nicht unterschreiben, denn damit ist der fa. freie bahn gegeben. wenn in der stellenausschreibung ein wesentlich höherer betrag stand müssen sie es auch zahlen. allenfalls würde ich ein anfangsgehalt mit höherstaffelung aktzeptieren. was willst du machen wenn noch einer eingestellt wird mi genau der selben anstellung und sie dich später ausbooten wollen. nee da muss und sollte schon was konkretes drinne stehen. ich hab noch nie die katze im sack gekauft. mfg rudi

Hallo,

in Abhängigkeit von Ihrem individuellen Profil

wird der Firma damit auch noch Spielraum nach unten lassen, falls Du nicht direkt auf die angebotene Stelle vermittelt wirst, bzw. Deine Qualifikationen nicht die ausgeschriebenen Anforderungen erreichen. Du solltest auch noch mal verglichen, welche Fachkräfte gesucht wurden und als was Du dann laut Deines AV eingestellt wirst.

Gerade bei Leihfirmen solltest Du da noch genauer hinsehen. Gerade dort kann ich der angegebene Lohn aus einem Grundlohn + Leistungszulagen und ggf. noch Spesen / Fahrtzulagen etc. zusammensetzen. Besonders wichtig für den Grundlohn wäre hier der Tarif der Leihfirma wie auch die genaue Berufsbezeichnung Deiner Anstellungskonditionen.

mfg

Parhalia

Danke erstmals für die rasche Antwort

Ja es ist schwierig im Arbeitsvertrag steht nämlich nur "Techniker", aber ich soll für die Position laut Stellenangebot eingestellt werden. Es ist in diesem Fall keine Leihfirma, sonder ein direktes Arbeitsverhältnis. Und Ja, meine Qualifikationen entsprechen genau den Anforderungen

0
@batman1234

Aber in welcher Hinsicht wurde das Gehalt benannt ? Wurde die Stelle für einen Ingenieur ausgeschrieben ?

Dann sitzt Du als Techniker doch schon mal auf einem guten Boot. Auch als ING kann man zur Einarbeitung in den Betrieb auch mal in der PZ gewisse Abstriche im Rang machen.

0
@Parhalia

Danke erstmal für die raschen Antworten,

kurz zuir erklärung: ich habe vor meinen job zu wechseln, sollte ich das gehalt welches ausgeschrieben ist nicht bekommen, ist es für mich ein zu großes risiko zu wechseln. Die Differenz zwischen Angebot und AV liegt bei 8000€ brutto im Jahr.

Ja ich habe eine ing. ausbildung. also sollte das auch passen. ich versteh die welt solcher personalbüros nicht mehr. die wollen immer viel haben und nix zahlen

0

Was möchtest Du wissen?