Gehaltkürzung rechtswidrig?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bevor man gleich rumschreit, kann man sich auch verhalten wie ein normaler Mensch, mal bei dem zustÄndigen Personalbüromensch reden und der wird dir das - wo ist denn deine Abrechnung überhaupt? - erklären.

Der Abzug muss ja irgendwie begründet sein. Deine Überstunden kannst du natürlich nur nach Absprache abfeiern. Der eine Tag kann aber keine 170 € ausmachen.

Wurde dir vielleicht das Weihnachtsgeld 2013 abgezogen?

Wenn du keine vernünftige Erklärung für die Kürzung bekommst, kannst du das vom Arbeitsgericht überprüfen lassen. Das ist kostenlos, und du brauchst auch keinen Anwalt.

Also vertraglich hab ich nichts zu stehen ,dass ich das weihnachtsGeld zurück zahlen müsste.

0

Steht irgendein Persönlicher Be-/Abzug in der Gehaltsabrechnung drin?

Eventuell solltest du mal beim ex-Arbeitgeber anrufen und in der Lohnbuchhaltung nachfragen wie der Abzug zustande gekommen ist!?

Sollten sie eine Auskunft verwehren, kannst du auch getrost OHNE Rechtsschutz zum Anwalt gehen und dich kostenlos beraten lassen!

zum Anwalt gehen und dich kostenlos beraten lassen

Da hätte ich jetzt aber gerne gewusst, wie das gehen soll!!!

2
@Familiengerd

Wusstest du noch nicht, dass Anwälte neuerdings ihr wohltätige Ader entdeckt haben? Sie arbeiten jetzt den halben Tag umsonst.

2
@DerHans

So pauschal ist das leider falsch!!! :-((

Das gilt nur von Weiberfastnacht 0 Uhr bis Veilchendienstag 24 Uhr - Aschermittwoch haben die deswegen dann ihren "Wohltätigkeits-Kater"! :-))

0

Was möchtest Du wissen?