Gehaltfälligkeit - Arbeitsrecht

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit dieser Klausel schafft man Unsicherheit... wann ist er nun genau Fällig?

Nach dem neuen EU-Bankengesetz kann man die Gutschrift einer Zahlung sogar genau steuern, alles was vor 10.00 Uhr an Überweisungen ausgelöst wird, wird noch am selben Tag abgearbeitet und auf dem Empfängerkonto gut geschrieben, Was nach 10.00 Uhr ausgelöst wird, wird erst am Folgetag gut geschrieben - was nach 15 Uhr ausgelöst wird, wird erst am Folgetag bearbeitet...

Fällig bedeutet hier im Arbeitsrecht - es muss verfügbar sein, es muss nach dem EU-Bankenrecht bis spätestens 18 Uhr gebucht sein, womit es als Verfügbar gilt.

Die obige Frage war ja im Grunde geklärt. Jetzt stellt sich mir die Frage wegen des Wochenendes. Gibt es eine rechtliche Grundlage, wenn der 15. (Fälligkeit) auf ein Wochenende oder Feiertag fällt, dass dann am Freitag (bzw. letzten Bankbuchungstag) überwiesen sein muß, so dass der AN am Wochenende darüber verfügen kann?

Wann endet denn der 15.? Morgens um 9.00 oder nachts um 23.59 Uhr? Und mal ganz davon abgesehen liegt das Thema Gutschrift bei deiner Bank und nicht bei deinem Chef.

Wir sind bei der selben Bank. Die Gutschrift ist bei mir sofort nach seiner Buchung zu sehen.

0

Überweisung des lohnes

Mein Lohn kommt normal immer am zweiten des Monats.nun zahlt mein Chef wann er will.einen schriftlichen Arbeitsvertrag habe ich nicht.gibt es nicht ein gewohnheitsrecht nachdem er mir das weiter anfangs des Monats zahlen muss?

...zur Frage

Geld schon um 0.00 Uhr drauf?

Hallo, das Geld, welches man jeden Monat vom den Eltern an einem bestimmten Tag des Monats auf das Konto bekommt ist das um 0.00 Uhr schon drauf?

...zur Frage

hallo ich habe eine frage zum arbeitsrecht...arbeite im teildienst im rest.darf mein chef dennoch 30min pause abziehen?

hallo ich habe eine frage zum arbeitsrecht...arbeite im teildienst im rest.darf mein chef dennoch 30min pause abziehen ?

...zur Frage

Verspätete bzw. geringere Lohnzahlung, Zurückbehaltungsrecht (Arbeitsrecht)

Hallo,

in meinem Arbeitsvertrag steht nicht, wann der Lohn gezahlt werden soll, dann richtet sich die Zahlung doch nach §612 BGB, und ist zum Ersten des Monats fällig, oder? Mein Chef hat in letzter Zeit immer sehr spät (manchmal erst am 25. des Folgemonats) den Lohn überwiesen, weil die Firma selber in finanziellen Schwierigkeiten steckt. Jetzt bekommen wir am Anfang des Monat eine Abschlagszahlung (ca. ein Drittel) (wurde uns schriftlich mitgeteilt) und der Rest des ausstehenden Lohns soll "im Laufe des Monats" überwiesen werden, bis es der Firma besser geht. Heute ist der 26.6 und wir haben, außer dem ein Drittel Abschlag, noch nichts weiter bekommen. Kann mein Chef das einfach so machen? Wie lange kann das jetzt so weitergehen mit der Abschlagszahlung und der sehr späten restlichen Lohnzahlung? Wann kann ich von meinem Zurückbehaltungsrecht gebrauch machen ? Wie muss ich das ankündigen? Bekomme ich die Zeit, die ich dann zu Hause bin auch bezahlt, oder muss ich jeden Tag zur Arbeit fahren und dort meine "Arbeitskraft" quasi anbieten, bis der Chef mir meinen ausstehenden Lohn bezahlt hat?

Ich hoffe sehr, dass Ihr mir weiter helfen könnt. Schonmal vielen lieben Dank.

Liebste Grüße

Caro

...zur Frage

Mein Lohn ist bis heute nicht gutgeschrieben, woran kann das liegen?

Hallo, mein Chef hat am Freitag meinen Lohn (Nebenjob) überwiesen. Ist bis jetzt noch nicht gutgeschrieben. Woran kann das liegen? Danke im Voraus!?

...zur Frage

Wann muss der Lohn auf dem Konto sein wenn kein Zahltag im Arbeitsvertrag festgesetzt wurde?

Ich arbeite in einem kleinen Betrieb mit 12 Arbeitern, als ich dort angefangen habe zu arbeiten gab es immer zum 15. des Monats Lohn.Seit etwa drei Monaten verzögert sich die Lohnzahlung immer mehr. In diesem Monat ist z.B. am 19. noch kein Lohn auf dem Konto. Im Arbeitsvertrag ist kein Zahltag festgesetzt. Wie komme ich an mein Geld und was kann ich tun das mein Chef wieder pünktlich zum 15. zahlt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?