Gehalt zum wiederholten Male nicht pünktlich

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Rechtliche Schritte kannst Du erst einleiten wenn Du mehr als 2 Monate keinen Lohn / Gehalt bekommen hast.Erst dann kannst Du Deinem Chef schriftlich eine Frist zur Zahlung setzen.Hält er auch diese nicht ein,kannst Du von Deinem Zurückbehaltungsrecht Gebrauch machen und die Arbeit verweigern.

Hallo,

befrage doch einfach Deine Bank, ob Sollzinsen bzw. Überziehungszinsen stündlich berechnet werden (das habe ich bisher nbich nicht gelesen - was nicht heisst, dass es trotzdem so sein kann). Wenn es denn so sen sollte, befrage Deine Bank, wie in dem Fall DEINE Kosten zu berechnen wären - mach eine Aufstellung der entsprechenden Kosten + drücke diese Deinem Arbeitgeber mal in die Hand. Wenn er zukünftig die Kosten dann auch bezahlt, ist es zwar immer noch ärgerlich, aber Dir entsteht keinen Schaden.

Grüsse + viel Erfolg - Deti

hoermirzu 30.03.2012, 17:50

Überziehungszinsen sind ja gleich 16,25%, da kommt schnell etwas zusammen.

0
DetiMeier 30.03.2012, 18:31
@Medienmensch

Hallo,

wenn es ums Prinzip geht, es sich um mehrere Tage handelt (z.B aufs Jahr gerechnet) und das vermeidbar ist...........

Grüsse - Deti

0

Zinsen werden tageweise berechnet.
Wenn es nach Deinem Vertrag am Ende des Monats zu zahlen ist, kommt es natürlich auch erst Anfang des nächsten Monats bei Dir an. Daher waren es eher Ausnahmen, dass es bereits am Monatsende schon auf Deinem Konto war.

hoermirzu 30.03.2012, 17:47

Wenn es Ende des Monats vereinbart ist, hat es auch spätestens am Letzten Tag des Monats auf dem Konto zu sein, damit am 1. z.B. die Miete abgebucht werden kann.

0

Rede ein ernstes Wort mit der Lohnbuchhaltung, Du erleidest doch Schaden dadurch, das müssten die eigentlich einsehen.

Was möchtest Du wissen?