Gehalt für 19 Stunden-Job Student?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Als Student hast du die gleichen Abzüge wie andere Arbeitnehmer, da gibt es keinen Sonderstatus. Dafür bekommst du aber zB Tickets für öffentliche Verkehrsmittel etc günstiger. Und du unter 25 bist, kannst du dich noch über deine Eltern krankversichern lassen. Achte nur darauf, dass du sämtliche Quittungen aufhebst - also alles, was du für für das Studium benötigte Arbeitsmaterialen etc bezahlst, kannst du absetzen. Bücher, Kopien, vll auch Studiengebühren.

Keine Ahnung, was du verdienen würdest - du schreibst zwar, was du gelernt hast und was für ein Betrieb das ist, aber nicht, was du da machen würdest. Wieso hast du nicht einfach deinen Arbeitgeber gefragt?

klinox 23.03.2012, 18:50

Danke für die Antwort! Bürotätigkeiten, sprich: Schriftverkehr, Kundenbetreuung, Lieferrantenbetreuung, allg. administrative Tätigkeiten wären meine Aufgaben. Ich frage deshalb hier, da ich gerne wissen würde, mit was für Gehaltsvorstellungen ich an das ganze rangehen kann und nicht was für ein Gehalt sich mein Arbeitgeber vorstellt.

0
Kunterbunt23 23.03.2012, 19:59

Als Student hast du die gleichen Abzüge wie andere Arbeitnehmer, da gibt es keinen Sonderstatus.

Das ist falsch! Als Student erhält man innerhalb einer nichthauptberuflichen Tätigkeit (und das ist mit 19 Wochenarbeitsstunden so gegeben) den Werkstudentenstatus. Es werden zwar Beiträge zur RV abgeführt, aber zur AV ist diese Tätigkeit versicherungsfrei. KV und PV fallen ebenfalls nicht in dieser Beschäftigung an, da diese Beiträge der Student entweder im Studententarif selbst an die Kasse zahlt wenn er die 400€-Grenze/Monat überschreitet oder wenn er unter der 400€-Grenze/Monat liegt bis 25 in der kostenlosen Familienversicherung versichert werden kann.

0
Apfelkind1986 27.03.2012, 16:05
@Kunterbunt23

Naja,ob die KV direkt abgezogen wird oder später selbst zu entrichten ist,spielt ja für das Resultat keine Rolle.

0
Kunterbunt23 27.03.2012, 16:17
@Apfelkind1986

Naja,ob die KV direkt abgezogen wird

prozentual vom Bruttoarbeitseinkommen mit 15,5% (AG: 7,3%, AN: 8,2%) zur KV und 1,95% zur PV (AG und AN je zur Hälfte)

oder später selbst zu entrichten ist

selbstzuzahlender fester Studentenbeitrag von 76,41€ für KV+PV

spielt ja für das Resultat keine Rolle.

rein rechnerisch eben doch. Zumal es auch sein kann, dass man als Familienversicherter, sofern man die monatlichen Einkommensgrenzen nicht übersteigt, gar keinen KV/PV-Beitrag zahlen muss.

0

mit 19 Stunden die Woche hast du die maximale Stundenzahl nicht überschritten. Der höchste Betrag, den du steuerfrei verdienen kannst, liegt somit glaube ich bei ca 840 Euro.

Was möchtest Du wissen?