Gehalt eines Kosmologen/Astronom?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wie schon Reanne geschrieben hat.

Astronomen sind in erster Linie Wissenschaftler und dementsprechend an Universitäten oder Instituten angestellt, bzw. als Professor verbeamtet. Die Gehälter sind dabei unabhängig von der Fachrichtung, also ein Astronomieprof bekommt nicht mehr als ein Matheprof. Zusatzverdienste kann man z.B. noch durch Gutachtertätigkeiten oder Buchverkäufe erzielen.

Wenn man aber Professor ist oder als Akademischer Mitarbeiter unbefristet an einer Universität angestellt ist, verdient man jedoch sicherlich gut genug, um eine Familie ernähren zu können :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da die Sternwarten ja nun nicht überall so rumstehen und die Leiter dort bis zu ihrer Pensionierung, oft darüber hinaus (Kaminski) arbeiten, fällt mir keine Institution ein, wo ein Kosmologe angestellt werden könnte. Die meisten Kosmologen sind wohl Professoren für Astro-Physik und bleiben an dem Posten auch bis zur Rente. Der Nachwuchs ist bereits vorhanden durch langjährige Tätigkeit im Institut. Ich denke, Du wählst lieber einen anderen Beruf und betreibst Kosmologie(Astronomie als Hobby.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?