Gehalt eines Flüchtlings- und Integrationsbeauftragten?

3 Antworten

Was für einen Gehaltsrechner meinst du? Es gilt hier der Tarifvertrag, da gilt nur der Tarifrechner.

Im öffentlichen Dienst kommt es nur darauf an, wie die Stelle bewertet ist. In der Regel wird die Gruppe in der Stellenausschreibung angegeben. Üblicherweise wird für Stellen, für die ein Studium erforderlich ist, mindestens in die Entgeltgruppe E9 eingruppiert. Wenn die Gruppe niedriger angesetzt ist, ist für diese Stelle nicht unbedingt ein Studium erforderlich. Jemand mit Studium kann sich aber dennoch darauf bewerben, wenn er mit der Bezahlung zufrieden ist. Wenn nicht, muss er es halt bleiben lassen. Theoretisch kann sich auch jemand mit Doktortitel bewerben. Er kann dann aber nicht sagen, dass für seine Qualifikation die Eingruppierung in der Regel min. bei E13/E14 liegt. Es kommt auf die Tätigkeiten und deren Bewertung an.

E9 beginnt im ersten Jahr mit ca. 2600€ bei 12,8 Monatsgehältern + Leistungszulage (evt. ein paar 100€ im Jahr). Im zweiten Jahr gibt es automatisch schon 270€ drauf. Nach 15 Jahren ist man bei ca. 4000€ angekommen. Wird man dann zwischendrin mal höhergruppiert, wird es dementsprechend mehr.

http://oeffentlicher-dienst.info/tvoed/vka/

hier zum selbst nachschauen.

vielleicht ist das anfangsgehalt und nach der probezeit steigert sich das gehalt 

frage am besten direkt dort nach

Kann ich denn einfach bei meinem potentiellem AG anfragen, obwohl ich noch nicht mal ein Bewerbungsgespräch gehabt habe?

0

Der Gehaltsrechner ist Mist. Ruf an und frag nach der Einstufung.

Was möchtest Du wissen?