Gehalt bei Dienstfreistellung

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Vom Dienst freigestellt heißt, der Arbeitsvertrag läuft noch - aber der Arbeitgeber will den Arbeitnehmer nicht mehr in den Diensträumen sehen (bis zum Ende des Arbeitsvertrags) damit schuldet der Arbeitgeber den Lohn, weil der Arbeitnehmer seine Arbeitskraft anbietet und der Arbeitgeber auf die Annahme verzichtet ...

Bis zum Ablauf der Kündigungsfrist, ist das korrekt.

Es gilt natürlich nur das normale Gehalt, keine Schicht- oder Überstundenzulagen.

Ja, normalerweise zahlt der Arbeitgeber während einer Freistellung dass Gehalt weiter bis die Kündigung greift.

Das volle Gehalt = ja. Eine Freistellung erfolgt i. d. R. aber unter Anrechnung evtl. bestehender Überstunden und Urlaubsansprüche.

Wenn fristgereicht gekündigt wurde - ja, muß er.

skychecker 05.07.2014, 22:31

Frei stellen kann auch ohne Kündigung passieren. Macht zwar nicht immer Sinn, aber ist natürlich möglich...

Gezahlt werden muss trotzdem ;)

0

Was möchtest Du wissen?