Gehalt als psychologe in ausbildung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Während des Studiums: Ja eventuell kannst du je nach Gehalt deiner Eltern Bafög beantragen. Diese ist zur Hälfte Darlehen. Vielleicht hast du je nach Alter, wenn du nicht mehr zuhause wohnst Anspruch auf dein Kindergeld. Nebenher kannst du auch dann wenn es soweit ist ein gewisses Einkommen dazuverdienen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider hat sich gerade in der Psychologie die Unsitte breit gemacht, dass Studenten und Berufsanfänger praktisch kostenlose Praktika ableisten müssen.

Das wird von den potentiellen Arbeitgebern gnadenlos ausgenutzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sanja2
28.07.2016, 21:03

Nein, kein AG nutzt das aus. Aber wie soll man jemanden bezahlen, wenn man das Geld nicht refinanzieren kann. Wer Geld bekommt muss auch welches einspielen und das ist bei Praktikanten leider nicht der Fall.

1

Während du direkt studierst bekommst du ohne Nebenjob kein Geld, außerdem ist die Frage ob du überhaupt gut genug bist da (glaube ich zumindest) Psychologie einen NC um von 1,2-1,3 hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LoveMarkis
28.07.2016, 20:11

weis ich aber ich denke ich könnte gut genug dafür sein

0

In einem Studium verdient man nie etwas. Du kannst einen Nebenjob machen, dann bist du aber ungelernte Hilfskraft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Psychologen in Ausbildung gibt es nicht. Psychologie ist ein Studienfach wie jedes andere. Die finanzielle Situation ist ebenfalls die selbe, egal, ob man BWL oder Psychologie studiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man wird fürs Studium nicht bezahlt. Leistest ja auch keine Arbeit. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von herzilein35
28.07.2016, 20:24

Nein aber man kann Bafög beantragen

0

Was möchtest Du wissen?