Gehalt als Fachkraft für Abwassertechnik in Brutto/Netto?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Frage hast du doch schon mal gestellt. Offensichtlich waren dir meine Ausführungen "zu viel des guten".

Wie ich geschrieben hatte, wird man nach TVöD bezahlt. Dementsprechend hat jeder ein anderes Gehalt. Wenn hier jemand sein Gehalt postet, wäre das zwar informativ, aber für das, was du mal erreichen kannst, sagt das nur wenig aus.

Anhand von meinen Angaben mache ich jetzt ein Beispiel.

Max Mustermann ist 19 und gerade mit seiner Ausbildung fertig. Er wurde gleich übernommen und als Kanalarbeiter fest eingestellt. In Entgeltgruppe E5, Stufe 1 verdient er dann ca. 27.000€ Brutto im Jahr, Netto ca. 18.400€.

Nach einigen Jahren Berufserfahrung hat Max einen Meisterlehrgang besucht, sich regelmäßig weitergebildet, gute Leistungen gezeigt und hat sich auf eine Betriebsmeisterstelle beworben, die er dann auch bekommen hat. Er ist nun in Entgeltgruppe E10, Stufe 2 eingruppiert worden. Er verdient nun ca. 41.500€ im Jahr, Netto ca. 25.500€.

Nach weiteren 15 Jahren ist Max mittlerweile verheiratet und hat 2 schulpflichtige Kinder. Seine Frau arbeitet nur halbtags, weshalb er in Steuerklasse 3 ist. Er ist automatisch in E10 Stufe 6 aufgestiegt und verdient nun 55.000€ im Jahr, Netto bleiben 36.500€ übrig.

Sein Kumpel Andy Andersen war von seinen Leistungen nie ein großer Überflieger und ist immer noch "normaler" Arbeiter. Er ist in Gruppe E5 Stufe 6 und hat bei 36.000€ Brutto für seine Familie "nur" 25.500 Netto übrig.

Ich hoffe, die Beispiele veranschaulichen ein bisschen, was für eine Bandbreite möglich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Neymar1997 04.01.2016, 20:56

also kann man z.b durch gute Leistungen mehr danach verdienen?

0
moreblack 05.01.2016, 09:25
@Neymar1997

Selbstverständlich. Das ist in der freien Wirtschaft wie im öffentlichen Dienst so. Wenn deine Vorgesetzten sehen, dass du dauerhaft Einsatz zeigst und deine Sache gut machst, hast du natürlich bessere Chancen, höhere Positionen zu erreichen.

Deshalb ist es ja auch wichtig, dass man einen Beruf erlernt, der einem Spaß macht bzw. in den man sich reinhängen kann.

0

Was möchtest Du wissen?