Gehalt abzüglich der Lebenshaltungskosten - Wo in Deutschland bleibt am meisten übrig?

5 Antworten

ich weiß nicht ob es darüber Studien gibt...aber du könntest auch deine Eigene Studie erfassen, indem du Gehälter in verschiedenen Teilen Deutschlands vergleichst und dir dann die Mietpreise anguckst...aber die Miete schwankt natürlich auch sehr Stark, da kommt es halt auch sehr auf das Stadtgebiet an, also in einer Stadt, in der der die Gehälter niedrig sind, kann es Wohnungen geben die extrem teuer aber auch sehr günstig sind, je nach lage, und andersrum genauso . Da fließen zu viele Faktoren ein.

Da möchte ich eigentlich garnicht so sehr ins Detail gehen mit den verschiedenen Verdiensten. Mir würde da einfach das Durchschnittsgehalt (Gehälter aller Berufe zusammengerechnet) abzüglich der durchschnittlichen Lebenshaltrungskosten in der jeweiligen Region reichen.

1

Du musst schauen, in welcher Stadt die Mietkosten sehr hoch sind o.ä. zumindest wäre das eine Idee.

Aber ich kann mich den anderen nur anschließen. Es ist sehr schwierig dies zu analysieren. In München sind z.b. die Mietkosten anscheinend hoch.

Je nach Ausbildung / Studium und Beruf berechnet sich das Einkommen. Somit ist die Frage , wo das leben am günstigsten ist relevant. ob da dann dein persönlicher Standard / Kino / Theater / Restaurant... erfüllt werden kann wage ich zu bezweifeln. in Ostdeutschland / Mecklenburg zum Beispiel kostet ein gesamter Bauernhof unter 10000€ allerdings ob du da leben möchtest.......

Mecklenburg muss in der Tat nicht sein, allerdings hats mich schon bisschen schockiert, dass man in Frankfurt/München nach Abzug der Lebenshaltungskosten in etwa genau so viel Geld in der Tasche hat wie in einigen Landkreisen Brandenburgs/MVP. Deswegen meine Frage, ob es da evtl. Studien/Karten dazu gibt, die vielleicht mal den Reallohn statt den Nominallohn berücksichtigt. Ich habe zwar eine Tabelle gefunden, aber die ist unvollständig. Am besten wäre natürlich eine übersichtliche Karte...

0
@doleppin

so etwas gibt es nicht ! Da sind immer zu viele private Aspekte zu beachten Du kannst nur versuchen , nach deiner privaten Situation das beste zu finden LG und alles Gute Alex

0

Tut meine Schwester das Richtige?

Ich habe eine sehr viel ältere Schwester. Sie ist bereits 60 Jahre und war fast 4 Jahre arbeitslos. An ihrem Wohnort hat sie leider keinen Job mehr gefunden. Allerdings bot man ihr vor einem halben Jahr einen gut bezahlten Job als Telefonistin in einer großen Arztpraxis an. Diese ist 250 km von ihrem Wohnort entfernt. Meine Schwester nahm sich daraufhin eine Zweitwohnung  am Ort ihrer Arbeitsstelle. Ihr Mann blieb in der gemeinsamen Hauptwohnung in der anderen Stadt. Es stellte sich heraus, dass die Chefin der Arztpraxis eine sehr unangenehme Person ist, die ihre Mitarbeiter kontrolliert und tyrannisiert. Da aber die Bezahlung stimmt, sehen die meisten Angestellten dort darüber hinweg. Meine Schwester aber leidet darunter, besonders , da sie früher immer sehr viel Anerkennung in ihrem ursprünglichen Beruf als Sachbearbeiterin fand. Sie möchte auch keinesfalls wieder arbeitslos werden und zum Jobcenter müssen. Leider ist ihr Mann chronisch krank und kann nicht arbeiten. Deshalb lastet alles auf meiner Schwester. Ich frage mich inzwischen, ob es sich auf Dauer lohnt, lediglich für die Finanzierung zweier Wohnungen zu arbeiten und dann trotzdem die Lebenshaltungskosten vom Ersparten zu bestreiten. Eine große, gemeinsame Wohnung am Ort ihrer Arbeit findet meine Schwester nicht, da dafür ihr Gehalt zu gering ausfällt und ihr Mann zudem in der Schufa steht. Wie seht Ihr die Sache?

...zur Frage

Im Trennungsjahr gibt mein Mann am Stichtag angegebene Ersparnisse kräftig aus und sein Gehalt zahlt er auf das Konto seiner Mutter ein. Was kann ich tun?

Wir sind nach der fast 10-jährigen Ehe seit knapp einem Monat getrennt. Seitdem gibt mein Mann seine, am Stichtag angegebenen Ersparnisse kräftig aus. Einiges kauft er selbst ein, sonst aber sammelt er Kassenbelege von seinen Familienmitglieder bzw. Bekannten. Nun will er täglich ausgehen, eine teure Brille kaufen, einen "stressbedingten" Luxus-Urlaub machen, etc., damit er nach einem Jahr möglichst wenig Geld übrig hat.

Das alles hat er mir selbst erzählt um mich zu überreden (erpressen?!) ca. 2/3 des mir zustehenden Betrags anzunehmen und damit die Sache zu beenden.

Eine andere Art der Erpressung (?!) will er auf mich auch ausüben, aber diesbezüglich stelle ich eine separate Frage.

Darüber hinaus muss ich aus der Wohnung ausziehen (eine neue Wohnung steht noch in den Sternen), die neue Wohnung zu 90% einrichten, Scheidungskosten zahlen, etc.

Inzwischen hat seine Mutter ein Konto bei einer Bank eröffnet und er will demnächst, ich denke den größten Teil seines Gehalts, das gar nicht schlecht ist, auf dieses Geheim-Konto einzahlen. Wie man so was geheim machen kann, in eine Bank Geld einzuzahlen ohne seinen Namen anzugeben, da bin ich aber überfragt, ich habe keine Ahnung.

Über dieses Geheim-Konto aber hat er mir natürlich nichts erzählt. Das weiß ich so!

Was soll ich tun? Was kann ich tun?

Wenn man im Trennungsjahr die Stichtags-Ersparnisse ausgibt, muss man alles belegen, das weiß ich. Aber ob man im Trennungsjahr verschwundene Einkünfte (in diesem Fall Gehälter) auch belegen muss, das weiß ich nicht. Weiß jemand?

...zur Frage

DE hat das höchste BIP Einkommen in Europa, Platz 6 der teuersten Mieten in Europa, aber der Stundenlohn zählt nicht zu den höchsten! Wieso ist das so?

DE hat ein BIP von 4,2 Billionen, da kann kein anderes Land in Europa mit uns mithalten ( Platz 2 ist England 2,8 Billionen und viele europäische Länder machen im Jahr nicht mal 1 Billion ) , sprich es kommt genügend Geld ins Land

Die Mieten gemessen an durchschnittlichen Preis an Quadratmetern liegt DE auf Platz 6

Aber 2018 der durchschnittliche Stundenlohn mit 15,41 liegt DE weit hinten auf Platz 13 ! Viele Länder liegen vor uns wie Dänemark , Norwegen, Schweden , Finland , Island, Schweiz, Luxemburg, Lichtenstein, Frankreich , England , Belgien, Österreich

Wenn DE das größte BIP Einkommen in Europa hat und die Mieten zu den teuersten zählen, wieso zählen dann die Stundenlöhne nicht zu den höchsten???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?