Gegenstände mit Geschlechtern?

5 Antworten

Hey,

so weird ist das gar nicht mal, es sagt lediglich einiges über deine Persönlichkeit aus.

Bspw bauen Menschen, die sehr sensibel oder hypersensibel sind, mehr oder weniger „Beziehungen“ zu Gegenständen oder Abläufen auf. Das ist nicht schlimmes, sagt nur aus, dass man eine ganze Menge Empathie besitzt, die nicht weiß, wo sie hin soll.

Ich kenn Leute, die ihre Füße benennen oder mit ihren Kuscheltieren reden. Ist wie gesagt nix schlimmes :)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Naja, DIE Wohnung, DER Stuhl, das sagt ja schon für sich aus.

und das Haus… naja ich denke das hängt bestimmt mit Prägung und Erziehung zusammen, dass Häuser eher Männerdomäne zu sein scheinen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hat wie gesagt NIX damit zutun . Couch = Mann . So ist das halt für mich

0
@sweeter

Frau . Kommt drauf an was für ein Bett . Hochbett wäre Mann

0
@Lilloooo7288

hahahah… naja ich würd das mit der Prägung nicht ausschließen. Man assoziiert Sachen halt miteinander und du halt primär das Geschlecht. Ist ja nix schlimmes

1

Es heißt ja auch z.B. die Wohnung das ist normal. So lange es nicht krankhaft ist scheint es doch kein Problem zu sein, man denkt halt ab und zu mal an jeden Mist.

Allgemein fühlt es sich komisch an , es ist halt immer in meinem Kopf egal wo ich hin gucke ... wand / Fernseher , Couch einfach alles ...

0
@Feldjaeger7

ixh denke nicht drüber nach wenn ich irgendwo hingucke . Ich habe mich dran gewöhnt das einfach alles ein Geschlecht hat egal wo ich hin gucke . Kann man nicht genau beschreiben ...

0

Das ist völlig normal da mach dir mal keine Sorgen.

Meine Freundin hat wegen dieser kleinen Angewohnheit sogar unserem TV und anderen Dingen einen Namen gegeben.

Ist eine psychische Störung.

Dieser Kommentar klingt auch sehr stark nach psychischer Störung.

1

Was möchtest Du wissen?