gegenspielerprinzip?

3 Antworten

Ein Muskel kann immer nur in eine Richtung ziehen. Wenn der Bizeps also den Arm beugt, muss der Trizeps ihn wieder strecken. Damit das reibungslos funktioniert, braucht man das von der Natur vorgesehene Kräfteverhältnis zwischen den "Muskelnpaaren". Wenn man aber beim Krafttraining immer nur die eine Seite trainiert, dann gerät dieses Verhältnis aus den Fugen. Das bringt Dich jetzt nicht um, aber an einigen Stellen kann es schmerzhaft werden. Vor allem funktionierst Du eben nicht mehr so gut. Will man richtig trainieren, sollte man eben einfach immer beide Muskeln trainieren - Strecker und Beuger. Also z.B.: Bizeps-Trizeps, Bauch-unterer Rücken, Brust-oberer Rücken, Oberschenkelbeuger-Oberschenkelstrecker. Es ist schon viel gewonnen, wenn Du die Übungen kontrolliert rückführst. Beim Bankdrücken also das Gewicht auch langsam und unter Anstrenung wieder absenken, und nicht "fallen lassen". Viel Erfolg noch beim Training!

Jep das stimmt. Dafür musst du nur den Rückenstrecker trainieren. Dieses geht an besten an Geräten oder mit Hyperextensions und Kreuzheben. Achte auf die richtige Ausführung. Das ist sehr wichtig. Bei schlechter Ausführung können starke Rückenschäden entstehen.

Hmm will aber eig.nicht ins Fitness Studio kann man das auch von zuhause machen?:)

0

Es gibt eine ganz einfache und klassische Übung für den unteren Rücken!

Du legst dich auf den Bauch. Blick auf den Boden. Und nun hebst du deinen Oberkörper vom Boden ab und senkst ihn wieder.

Je nachdem, ob du die Arme angelegt, seitlich gestreckt, oder nach vorne gestreckt hast wird die Übungen anstrengender/ leichter.

.

Eine andere sehr gute Übung, die eher unbekannt ist. Aber die mir seeeeehr gefällt: Du gehst zu einer Wand und machst einen Kopfstand. Dann versuchst du die gestreckten Beinen vom Boden bis zur Wand zu führen. Ich hoffe du kannst dir vorstellen was ich meine :-)

.

Und fals es dich interessiert warum es zu Schäden kommen kann, erkläre ich dir das auch gerne!

Du musst dir das so vorstellen, dass ein Muskel der ständig trainiert wird, immer zusammen gezogen wird. Und wenn du jetzt bei jedem Training den Bauch "zusammenziehst" dann entsteht eine gebückte Haltung. Wenn du aber auch den unteren Rücken trainierst, dann ist dieser Zug auf beiden Seiten und du wirst stärker/ stabiler und deine Haltung bleibt Aufrecht!

Hoffe ich konnte helfen, Viel Erfolg! :-)

Danke hast mir echt geholfen :*:)

0

Was möchtest Du wissen?