Gegenseitiges Einvernehmen positiv umkehren

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

jetzt checke ich....na eben anführen das der vorangegangene Job deine Erwartungen nicht erfüllt hat aufgrund berufliche Weiterentwicklung, Vorwärtskommen-Qualifikation usw....deshalb freundl. Arbeitsverhältniss beendet oder so ähnlich...

Die meisten Firmen verschleiern im Zeugnis die Fähigkeiten eines Mitarbeiters bis zur Unkenntlichkeit. Wenn besagte Firma in dieser Richtung Ambitionen hat kannst Du Deinen Deal vorschlagen.

Schön ist's halt dann immer, wenn Du das fachlich wegargumentieren kannst

"Schwerpunkt lag auf x, dabei wollte ich eigentlich y machen - eine Veränderung war nicht möglich - im Vorstellungsgespräch war das nicht klar geworden.

http://www.wer-weiss-was.de/theme63/article4354527.html

Siam1 24.07.2009, 06:27

>> besser aber so, siehe karrierbibel. Man will Deine Loyalität testen...

http://karrierebibel.de/unuberbruckbare-differenzen-%E2%80%93-die-heikelste-frage-im-vorstellungsgesprach/

"Drehen Sie die Frage herum. Sie zielt in die Vergangenheit, aber das heißt nicht, dass Sie auch so antworten müssten. Antworten Sie vorwärtsgerichtet: Sie wollen wechseln, weil Sie für sich eine neue Herausforderung suchen. Sie möchten sich weiterentwickeln und zwar in die Richtung als..."

>>vielleicht findest du selber noch was Brauchbares für Dich unter Googlesuche "Gegenseitiges Einvernehmen Vorstellungsgespräch"

0
Siam1 24.07.2009, 06:30
@Siam1

Hesse und Schrader schreibt gute Bücher zu Bewerbung und Bewerbungsfragen. "buchkaiser" hat die meiste Auwahl.

0

öh...bei der gleichen Firma oder was meinst du?

malokk 24.07.2009, 05:56

Nein, bei einer neuen Firma. Die Frage wird ja lauten: warum Aufhebungsvertrag.

0

Was möchtest Du wissen?