Gegenmaßnahmen Luftverschmutzung

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Unter dem Suchwort TA-Luft findest du gesetzliche Vorschriften zur Reinhaltung der Luft.

Seit den 1980er Jahren sind die Autos in D mit Katalysator unterwegs. Und inzwischen gibt es ja auch überall diese komischen Umweltzonen, so dass man sich mit einem älteren Auto, dass aber noch kein Oldtimer ist, fast nicht mehr in die Stadt trauen kann. Auch wenn es einen Katalysator hat.

Helmeinfuhr durch Zoll?

Guten Tag,

ich hätte eine Frage bezüglich der Gesetze des Zolls. Wenn ich mich in einem Land außerhalb der EU befinde und mir in diesem Land ein Schusssicherer Helm geschenkt wird, darf ich ihn ohne weiteres im Flugzeug mit nach Deutschland nehmen?

Außerdem: Muss ich diesen am Flughafen im Handgepäck oder im Normalen Gepäck verstauen?

Bzw kann man mich deswegen aufrufen und mein Gepäck durchsuchen lassen?

P.S. Wie sieht das ganze mit einer Schusssicheren Weste aus?

Danke im Voraus :)

...zur Frage

Warum ist Frankfurt nicht die Hauptstadt von Deutschland?

Die Stadt hat die Börse, und den Sitz der wichtigsten Banken in Frankfurt. Sie hat als internationale Weltstadt (Global City) einen viel höheren Platz in der Rangliste als Berlin. Die Stadt hat fast 700'000 Einwohner und liegt im Gegensatz zu Berlin direkt in der Mitte Deutschlands und hat zudem den größten Flughafen. Ausserdem ist eine art "Internationale Stadt" mit 30% Menschen aus aller Welt. Warum ist es dann trotzdem Berlin und nicht Frankfurt?

...zur Frage

Als Schweizer Jura in Deutschland studieren?

Guten Tag zusammen. Jetzt kommt eine abenteuerliche Geschichte betreffend meiner Berufswahl:

Ich bin 20, Schweizer und mein grösster Traum ist und war es, Richter zu werden. Leider war ich nicht im Stande, diesen Weg von Begin an einzuschlagen (schwierige Familienverhältnisse, wenig Unterstützung, Mangel an Disziplin, ...). Deshalb habe ich als "Notlösung" eine Lehre/Ausbildung als Informatiker in Fachrichtung Applikationsentwicklung absolviert. (Softwareentwickler)

Ich mag meine momentane Tätigkeit auch sehr fühle aber, dass Software-Entwicklung nicht das ist, mit dem ich 8h+ am Tag beschäftigt sein will. Ich habe mich schon immer für Recht bzw. Gesetze im Allgemeinen interessiert, da eine gewisses Rechtsverständnis auch für Normalbürger nützlich ist. Gerade in der Schweiz kommt durch die Abstimmungen noch eine vertiefte Auseinandersetzung mit konkreten Gesetzestexten dazu.

Ich habe mir vorgenommen die Matura (Äquivalent zum deutschen Abitur) nachzuholen. Da ich das allerdings berufsbegleitend machen muss, dürfte das locker 5 Jahre dauern. Ich wäre dann also 25. Ein Jura Studium in der Schweiz kommt für mich nicht in Frage, da das Richteramt in der Schweiz an Wahlen gebunden ist. Das heisst, dass man in einer politischen Partei sein muss, um überhaupt Richter zu werden (finde ich sinnlos, da die Rechtssprechung parteiunabhängig sein sollte). Ausserdem gibt es dort relativ wenige Gerichte, die Bedarf an neuen Richtern haben.

Zurück zur Frage: Mit 25 würde ich also, an einer deutschen Uni Jura studieren. Das dauert dann wahrscheinlich mit den beiden Examen ca. 7 Jahre, sprich ich wäre dann 32 (Examen müssen dann natürlich top sein). Da ich kein Deutscher bin, müsste ich noch Deutscher werden (Dürfte kein Problem sein. Deutschland und die Schweiz unterscheiden sich nicht so sehr) und genügend Geld beiseite Legen, um studieren zu können.

Ihr seht also, dass alles ziemlich verzwickt ist.

Zur eigentlichen Frage:

Findet ihr das eine gute Vorgehensweise? Gibt es eventuelle Stipendien für EU-/EFTA Bürger, damit ich als Schweizer "günstiger" an eine deutsche Uni komme? Habt ihr Inputs für mich?
Ich habe da echt keinen Überblick und bin dankbar für eure Zeit und Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?