Gegenargumente: ''Man muss nicht drogenabhängig sein, um zu wissen, dass Drogen schädlich sind?

8 Antworten

Der Unterschied ist, dass die Wirkung von Drogen auf den Körper nachgewiesen werden kann. Man kann sie sich nicht wegdenken.

Ob ein Computerspiel Spaß macht, unterliegt der Neigung der Person. Wenn jemand von vornherein meint, ihm würde ein Computerspiel keinen Spaß machen, wird es ihm keinen Spaß machen, denn selbst wenn er es versuchen würde, würde er mit dem Gedanken im Hinterkopf an das Spiel gehen, dass es ihm keinen Spaß macht.

...was er bezüglich der Drogen sagt, ist zwar richtig. Aber natürlich ist es Blödsinn, diese Argumentation auf Spiele anzuwenden. Denn was einem Spass macht, entscheidet doch wohl jeder für sich selbst....was einem schadet, ist meist allgemein gültig. Denn ein Spiel (oder auch Musik, Essen, Fernsehprogramm, usw.) sind Dinge des persönlichen Geschmacks, des persönlichen Interesses. Die Schädlichkeit einer Sache ist davon aber komplett unabhängig. Spielen kann zwar auch schädlich sein (aber darum geht es ja nicht)....hat aber selbst dann nichts damit zu tun, dass jemand Spass daran haben kann. Die Aussage dieses "jemand" mag auf ihn persönlich zutreffen....lässt sich aber nicht verallgemeinern. Nur weil ich Elefanten liebe und Nashörner hasse heißt das nicht, dass jeder andere das genauso tut.....

Nuja, so rein nach aristotelischer (deduktiver Logik) betrachtet, ist deine Schlussfolgerung strukturgleich mit:

"Man muss kein Mörder sein, um zu wissen, dass Mord nicht gut ist".

Ist scheinbar selbstverständlich ne voll gewagte Conclusio.

Ich stimme der aber trotzdem aus tiefster Überzeugung zu.

Sie ist strukturgleich zu deiner These.

Okay... ich bin eventuell durch Ethik oder so infiziert.

Du scheinst Probleme nüchterner (weil du ja nur Drogen schluckst, die deinen Verstand nicht beeinträchtigen.... wobei... für solch wirkungsloses Zeugs würde ich nie Geld zahlen...) zu betrachten...

Aber vergessen wir mal jegliche Ethik und jegliche Logik.

Du behauptest, dass dieses Zitat nicht stimmt. Also kein echtes Zitat ist.

Das ist definitiv falsch!

Dieses Zitat wurde tatsächlich und ganz real von wem gesprochen.

Andreas Bayer sagte dies am 13.10.1987 im Schützenheim Esselbach. Ich war dabei und kann das bezeugen (okay, das ganz exakte Datum kann ich jetzt nicht mehr beschwören).

"Freue mich, darauf, dass ihr sagt, das ich voll recht habe!" klingt extrem danach, als ob dir jegliche Logik und wissenschaftliche Betrachtung eigentlich voll am A... vorbeigehen.

Eher nach ner Art "Putin", der sich drüber freuen will, dass er wieder mal wiedergewählt wurde.

Und jetzt darum bittet, zu legitimieren, dass er alle potentiell ernstzunehmenden KonkurentInnen vorher aus dem Rennen entfernen ließ. Und zusätzlich sichergestellt hat, dass jedes Wahllokal nen Wahlvorstand hat, der ausschließlich von seinen Fans beherrscht wird. Und sichergestellt hat, dass die Konkurrenz nicht ernsthaft für sich werben darf.

Soll heißen:

DU selbst weißt ja SCHON lange was RICHTIG ist. Und das alles und jede / jeder, die dir widerspricht voll daneben liegt.

Dazu fällt mir aber das voll perfekte Argument für deine Thesen ein (egal wie die aussehen - mal ala Tronald Drump: Wenn ein Neunjähriger seine jündere Schwester wegs Streit um ein Videospiel erschießt.. hm, wenn die selbst ne Knarre gehabt hätte und im Kindergarten hinreichend im Schusswaffengebrauch trainiert worden wäre, könnte die vielleicht noch leben).

Das Argument, das du suchst:

§ 1: Der Chef hat immer Recht.

§ 2: Sollte er ausnahmweise mal nicht Recht haben, tritt automatisch § 1 in Kraft.

Damit gewinnst du deinen Streit voll bestimmt! Also, falls dein Gegener voll voll ist.

Anderfalls... dein Denken dürfte in diversen deutschen Parteien echt gut ankommen (glücklicherweise nicht in echt allen).

Trete der CSU bei und kandidiere dort als Papst...

Oder - die schwerere Herauforderung - versuche mal nen Abend abstinent zu bleiben und deine eigene Frage selbst zu beantworten.

Tanja

20

Tanja, du hast gar nichts verstanden :D

0
27
@Leminee

Jo.

Wobei es jetzt nur fair wäre, mir zu erklären, in welchen vielen Punkten ich so voll (oder nüchtern) daneben liege.

Dass du nicht hören willst, was ich dir zu sagen habe, habe ich ja schon sehr deutlich gesagt.

Spannend wäre es, wenn du deine Nullhypothese mit logisch nachvollziehbaren oder sogar naturwissenschaftlich glaubwürdigen Thesen stützt. Also mit etwas mehr als platter Polemik.

Viel Spaß.

Tanja

0
27
@Incognito88

Nachtrag:

Dass du mehr Hirn hast, als gesund ist, glaube ich dir...

Geht mir definitiv auch so.

Okay... ich bin jetzt gelassener... weil steinalt.

Deine "Debatte mit jemandem"...

Musst du diese Debatte GEWINNEN, um dich als wertvoller Mensch fühlen zu dürfen?

Willst du echt nur hören, was du gerade hören willst?

(Was aber grundsätzlich jeden echten Dialog ins komplette Nirwana schießt)

Dein Problem...

Hm... mal ganz metaphorisch.... Giraffe auf Grönland...

Und um es mit Einstein zu sagen: Widerlege mich!

0
20
@Incognito88

Heu...ich verstehe wirklich, warauf du hinauswillst, Tanja. Ich habe doch nur eine Frage gestellt und nach Gegenargumenten gefragt. Wenn die nicht antworten kannst, hättest du nicht eine Antwort geben sollen...

Und warum zitierst du ''Debatte mit jemandem''? ;(

0

Debatte: Soll an bayerischen Gymnasien innerhalb der Mittelstufe das Schulfach "Ernährung und Gesundheit" eingeführt werden?

Ich debattiere nächste Woche in einer Deutsch- Schulaufgabe und brauche Argumente für Pro und Contra!

...zur Frage

Soll neues schulfach gesundheit und ernnährung an gymnasien eingeführt werden?

Ich suche für das oben genannte Thema noch pro und contra Argumente da wir bald eine Debatte darüber führen ..danke im Vorraus:)

...zur Frage

Ist das Zitat richtig formuliert?

'Das Geheimnis liegt darin, den Menschen immer noch haben zu wollen obwohl man sich ihm schon längst hingegeben hat.'

mir kommt es so vor als würde es nach ' ....obwohl man sich...' nicht richtig formuliert ist oder wie seht ihr das? wie wäre es richtig? Danke im vorraus

...zur Frage

Ist dieser Satz grammatikalisch korrekt "Der ist richtig gut und würde ihn dir empfehlen"?

...zur Frage

Cannabis Legalisierung - Gegenargument?

Hey Leute,

ich habe in den kommenden Tagen eine Debatte zur Legalisierung von Cannabis, in der ich die Pro-Seite vertrete. Argumente habe ich und jetzt suche ich Gegenargumente zur Entkräftung von Argumenten der Kontra-Seite. Einige habe ich schon, jedoch habe ich ein Kontra-Argument, das sicherlich aufgeführt wird und das ich echt nicht zu entkräften wüsste. Hättet ihr ein Argument gegen das folgende Kontra-Argument, welches dem standhalten oder es sogar übertreffen kann?:

Wenn Cannabis legalisiert wird, folgt auch die Legalisierung härterer Drogen. Diese kann nach gewisser Zeit dann ebenso eintreffen, wodurch die Legalisierung von Cannabis "nur der Anfang" wäre.

Ich danke euch hiermit schon mal für eure Hilfe :)

...zur Frage

Stimmt dieses Zitat zum Thema "Legalisierung/Entkriminalisierung von Drogen"?

"Wer nicht für eine Legalisierung oder Entkriminalisierung von Drogen ist, hat sich nicht genügend mit dem Thema beschäftigt." (Simon Ruane)

Der Otto Normaldrogengegner verschließt sich ja gern vor jeglicher Diskussion und wimmelt sofort mit Sätzen wie "Es ist verboten, da gibt es nichts zu diskutieren!" ab.

Daher meine Frage. Stimmt dieses Zitat? Würde man zwangsläufig, nach logischen Gesichtpunkten, immer zu dem Schluss kommen, Drogen müssen legalisiert bzw. entkriminalisiert werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?