Gegen was müssen Erdbeerfelder Mitte August gespritzt werden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die erdbeerpflanzen brauchen noch immer Mineralstoffe und belasten damit den boden, ich könnte mir vorstellen das die pflanzen verncihtet werden um den boden nicht noch mehr zu belasten, villeicht wird aber auch gegen schädlinge gespritzt die jetzt ihre eier legen und in form von maden o.ä. nächstes jahr die erdbeeren fressen

Meine Erbeeren wachsen jetzt, haben vor zwei Wochen geblüht und heute konnte ich die ersten Erbeeren ernten ... verkehrte Welt, liegt am diesjährigen "Sommer" hier! Für Frühling ist heut mal relativ warmes Wetter :-(

Bei mir ist das Zufall, aber es gibt hier Anbieter, die extra Pflanzen in Kühlhäusern für spätere Ernten lagern.

Botrytis ist immer ein Problem, der Pflanzenschutzwarndienst hat aktuell folgende Themen bei Erdbeeren (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald): https://www.landwirtschaft-bw.info/servlet/PB/menu/1109332_l1/index1216113943957.html

  • Erdbeeren Weichhautmilben in mehrjährigen Beständen (nach dem Abmulchen) - Neuaufwuchs auf Befall- verdrehte Herzblätter und Kümmerwuchs- kontrollieren. Zur Bekämpfung wird die zweimalige Anwendung von Vertimec 0,75l- 1,25l/ha + Break Thru 0,04% im Abstand von 14 Tagen empfohlen.
  • Erdbeeren Thripse - Remontierende Sorten auf Thripsbefall kontrollieren und ev. mit Karate Zeon 75ml (B4, WZ 3; max 1x) + Netzmittel Break Thru 0,04% (auf tats. Wassermenge) bei Temperaturen unter 25°C behandeln.
  • Erdbeeren Herbizidempfehlung - Dammkultur mit Schwarzfolie vorbereiten: Spectrum 1,4l/ha auf feuchten Boden ausbringen. Mit Spritzschutzkasten arbeiten und Folie vor Abdrift schützen. Möglichst eine Woche Abstand zwischen Herbizidbehandlung und Pflanzung!

wie es bei dir aussieht, kannste ja googlen ;-)

Ich würde mal auf Fungizide tippen - Rote Wurzelfäule (Phytophthora fragariae ) zum Beispiel tritt in kühlen, nassen Jahren im Frühjahr und im Herbst auf, vor allem bei lange genutzten Flächen.

pecudis 13.08.2012, 10:56

Nur mal so am Rande: Warum fragst Du nicht einfach den Bauern?

0
critter 13.08.2012, 12:33
@pecudis

Gute Frage! :-) Aaaber: Ich habe den Bauern ja gefragt, da kriegt man keine Antwort, sondern man wird regelrecht "verjagt". Und daher habe ich hier mal die Frage gestellt.

0
pecudis 13.08.2012, 12:50
@critter

Also "keine Antwort" hast Du ja sicher nicht bekommen. Und so lange Du nicht gerade während der Arbeit mitten auf dem Acker herumtrampelst (was verboten ist), glaube ich auch nicht, daß Dich jemand "verjagt". Aber wie dem auch sei der Pflanzenschutz-Warndienst Deines Bundeslandes kann Dir das sicher auch sagen.

Hier und von weitem, ohne zu wissen in welcher Gegend Du wohnst, welche Symptome die Pflanzen zeigen und wie das Wetter bei euch ist (Kleinklima) kann das doch sowieso nur geraten werden.

0
gansh 13.08.2012, 12:52
@critter

der auf der spritze ist vielleicht ein pole,der nichts sagen darf.

0
pecudis 13.08.2012, 12:55
@gansh

Naja, ich will mal hoffen, daß der Mensch nicht gerde BEIM SPRITZEN gefragt hat / fragen wollte .... da würde ich auch jeden verscheuchen.

0
critter 13.08.2012, 13:14
@pecudis

Selbstverständlich bin ich aufs Feld gelaufen und habe mich vor den Traktor in die Brühe geschmissen. ;-)

tssss

0
critter 13.08.2012, 13:18
@critter

Polnische Hilfskräfte machen nur im Frühjahr die Feldarbeit mit Harken usw. und während der Reife das Sammeln der Früchte für den Verkauf irgendwo. Das sind Früchte auf einem abgetrennten Teil, die nicht zum Selbstsammeln sind.

0
pecudis 13.08.2012, 13:38
@critter

Vielleicht ist der Bauer auch enfach nur schon genervt von Anwohnern, solls ja auch geben. Anderswo hab ich grade gelesen, daß Leute erwarten, das sich selbst ein Mähdrescher nach der Windrichtung richtet - in solchen Gegenden füttert man die Leute ja auch nur dafür, daß man dann von denen auch noch die A.schkarte bekommt.

Siehe oben, wenn Du es genau wissen willst, dann frag beim Pflanzenschutzamt, das ist nach dem Bauern selber Deine beste Chance. Ist in diesem Jahr durch den vielen Regen und das Feuchtwarme Klima geradezu ideal gelaufen für alle möglichen Schädlinge, vor allem Pilze und etliche Viren, von hier aus kann man echt nur raten.

0

da wird ein herbizid oder ein flüssigdünger oder ein pflanzenstärkungsmittel(algenbasis) gespritzt.

Was möchtest Du wissen?