Gegen was hilft Antibiotika und gegen was nicht?

5 Antworten

Wie oben schon gesagt - Antibiotika helfen gegen Bakterien, nicht gegen Viren, und gegen schädliche Pilze (Darmpilz, Fußpilz) meist auch nicht. Allerdings gibt es inzwischen sogenannte resistente Erreger, das sind Bakterien, gegen die die normalen Antibiotika nicht mehr helfen. "Multiresistente" Erreger sind sogar gegen viele verschiedene Antibiotika gleichzeitig resistent. Wer sich sowas einfängt, ist in der Antibiotika-abhängigen Schulmedizin arm dran...

Gegen Bakterien helfen grundsätzlich Antibiotika und Chemotherapeutika, gegen Viren Virostatika - allerdings sind die Therapiemöglichkeiten bei viralen Infekten sehr viel eingeschränkter Bei HIV, Hepatitis aber auch verschiedenen Herpes Viren gibt es brauchbare bis gute Therapiemöglichkeiten. Viele von Euch werden diese Cremes mit Aciclovir gegen Lippenherpes kennen, das ist so ein Wirkstoff. Virostatika muss man immer sehr frühzeitig geben, u.U. kann man so eine Aidsinfektion verhindern, bei normalen Viruserkrankungen wie Grippe oder auch Lippenherpes - gutes, weil eigentlich harmloses Beispiel - kann man damit den Verlauf abkürzen und abmildern.

Antibiotikum wirkt nur bei Bakterien - nicht bei viralen Erkrankungen

Was möchtest Du wissen?