Gegen nächtliches Aufwachen

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo, der Rat des Apothekers ist gut, grundsätzlich gilt es, eine gewisse Schlafhygiene einzuhalten. Google mal nach diesem Begriff, das hilt schon viel. Medikamente kann man nur abraten, nur sinnvoll bei kurzen temporären Schlafproblemen. Eine neue Methode, die von der Uni Köln und der Bergischen Uni Wuppertal mitentwickelt wurde und seit ein paar Wochen zu finden ist, ist eine Neurostimulation, die man selbst zu Hause durchführen kann...man muss dann nicht mehr ins Schlaflabor oder zu Kursen wie bei Neurofeedbackverfahren. Vorsicht bei allen Arten von wissenschaftlich nicht dokumentierten Entspannungsmitteln und CDs etc. Entspannungsübungen an sich aber sind sehr gut. Falls man Nachts wachliegt und und die Gedanken um ein Thema kreisen: mal nach "Gedankenstopp" googlen. Klingt komisch, scheint aber dafür eine gute Methode zu sein, wie wir immer wieder berichtet bekommen.

Tagsüber Bewegung und regelmäßig Sport ist natürlich sehr wichtig. Versuchen Sie 2 Liter Wasser am Tag zu trinken und salzärmer zu essen. Ich würde wenig oder gar nicht fernsehen, das beeinflusst auch das Schlafverhalten. Ich bin seit über 20 Jahren Apotheker und kann von dem Gebrauch von Schlaftabletten nur abraten. Tees, wie Baldrian oder Melisse helfen auch nicht. Es gibt aber seit etwa 4 Jahren ein ganz außergewöhnliches Mittel "Niendorfs Löwenschlaf", eine aromatherapeutische Einreibung, die in Zusammenarbeit mit einer großen norddeutschen Klinik entwickelt wurde. Über 90% der Anwender können ihre Schlafstörungen damit beseitigen oder zumindest erheblich verbessern. Sie können den Löwenschlaf im Internet bestellen.

Ja Melissentee, oder heiße Milch mit Honig. Das beruhigt und gibt deinem Körper die Flüssigkeit die er anscheinend braucht. Vielleicht trinkst du ja unter Tags zuwenig.

Also viel trinken hilft meist auch nichts, weil man dann aufsteht, um zur Toilette zu gehen. Aber Baldriantee kann helfen. Aber es kann ja auch an etwas anderem liegen, vielleicht Albträume oder so?

Hmm, nee Alpträume hab ich nicht. Ich trink mal etwas mehr vorm Schlafengehen, mal gucken was passiert. :D

0

mache 2 std vor dem schlafen ncoh etwas sport. vllt bist du cnht genug ausgelastet. und dann viel trinken vor dem schlafengehen.

bleib länger wach oder nimm schlaftabletten

Später ins Bett

Was möchtest Du wissen?