Gegen Kinder lärm kann man ja nichts machen aber wenn die den ganzen tag fußball spielen im altbau kann man da doch was machen denn man hört das so extrem?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kinderlärm ist zwar zu tolerieren, aber nicht jeder Lärm, der von Kindern ausgeht, fällt unter Kinderlärm. 

Mal abgesehen davon, dass sich auch Familien mit (kleinen) Kindern an die allgemeinen Ruhezeiten halten müssen, ist die Wohnung kein Spiel- oder Sportplatz. Dinge wie das Springen von Tischen und Stühlen oder Fußballspielen in der Wohnung sind auch Kindern nicht erlaubt. Da weist sogar der Deutsche Mieterbund drauf hin (http://www.mieterbund.de/index.php?id=490).

Ich bin sogar der Meinung mal ein AG-Urteil diesbezüglich gesehen zu haben. Leider finde ich es nicht mehr. Darin war ausdrücklich geurteilt worden, das Kinderlärm zwar hinzunehmen sei, Fußball spielen und Bobbycar fahren in der Wohnung aber nicht mehr dazu gehöre.

Fussball spielen in der Wohnung darf man sicher nicht. Das entspricht nicht dem gebrauch einer Wohnung.

Das ist weit mehr als normaler Kinderlärm. 

da kann man auch nichts machen. höchstens versuchen, das zwischen 13.00 - 15.00 Ruhepause ist. stört das dich oder auch andere Mieter.

Was möchtest Du wissen?