Argumente gegen die Cannabislegalisierung?

7 Antworten

ich glaube, dass jugendliche mit einer legalisierung schwieriger an gras kommen als jetzt, was ja ganz gut wäre, allerdings könnte mit cannabis als legale droge ein leichtfertiger umgang und eine unterschätzung damit einhergehen. es ist zwar nicht die todesdroge als die sie viele verteufeln allerdings gibt es gewisse risiken. 

"es ist ja legal...so gefährlich kanns dann ja nicht sein" und kurze zeit später schiebt er dann paranoia oder es wird eben doch zur gewohnheit/sucht.

da kommt es dann darauf an, ob die politik die gelder die mit dem legalen verkauf einhergehen wirklich in die aufklärung und prävention gesteckt werden

Das größte Argument sind die gesundheitlichen Schäden, die vor allem bei Jugendlichen auftreten. Durch die Legalisierung würden diese leichter an den Stoff kommen (auch wenn er ab 18 wäre).

http://www.drugcom.de/topthema/hirnveraenderungen-durch-fruehen-einstieg-in-das-kiffen/

Durch die Legalisierung würden diese leichter an den Stoff kommen (auch wenn er ab 18 wäre)

Sie kommen heute oft leichter an Cannabis als an hochprozentigen Alkohol und das liegt an der Prohibition, denn der Schwarzmarkt blüht und macht nicht vor dem Schulhof halt

0
@Gondor94

Man muss sich schon entscheiden... Entweder die Prohibition aufrecht erhalten oder den Schwarzmarkt bekämpfen!? Beides geht nicht. Einen Schwarzmarkt gibt es nur dort wo es Verbote gibt.
Außerdem sollte dem Staat auch der Jugendschutz mehr am Herzen liegen. Aber er schaut lieber zu wie sich Kiddies den Verstand wegkiffen.
Cannabis ab 18 frei verkäuflich und empfindliche Strafen wenn man Cannabis an U18 weitergibt. Egal in welcher Menge und das Problem wäre gelöst.
Was sollen Kiddies dann noch machen? Der Dealer der sie versorgt hat dealt nicht mehr und ältere Freunde oder Geschwister würden ihnen nichts mehr besorgen.
Aber auch für alle kiffenden Erwachsene hätte eine Legalisierung Vorteile. Ein staatlich kontrollierter Anbau ist die beste Sicherheit vor Streckmitteln.
Die Vorteile für den Staat liegen auch auf der Hand. Mehr Steuereinnahmen, weniger Ausgaben durch Exekutive und die Judikative.
Eine Legalisierung wäre die absolute Win-Win-Situation (außer natürlich für Ratiopharm und Co - der vermutlich EINZIGE Grund warum es nicht legalisiert wird)

0

Gibt es auch Argumente gegen eine Legalisierung von Drogen, speziell Cannabis?

Ich habe mich lange informiert und finde einfach keine Argumente gegen eine Drogenlegalisierung.

...zur Frage

Debatte über die legalisieren von Marihuana

Ich würde mich gerne über eine Marihuana informieren, finde aber immer nur Berichte/Meinungen die extrem pro oder eben contra sind. Dabei widersprechen sich auch vor allem im Internet die Aussagen. Deshalb hätte ich gerne mal Argumente MIT QUELLEN und gerne auch gegen die Legalisierung(denn auf Gutefrage.net findet man meist nur Argumente für canabis) damit ich mir ein eigenes Bild machen kann Danke schon mal im Voraus

PS :Bitte nicht nur Argumente das Alkohol und Nikotin viel schlimmer sind

...zur Frage

Kann mir jemand gute Argumente für und gegen der vegetarischen Ernährung geben?

Hallo, ich schreibe morgen einen Aufsatz über der vegetarischen Ernährung. Ich finde aber im Internet keine guten Argumente. Wäre toll, wenn ihr mir paar Argumente geben/sagen/schreiben würdet. Bitte Pro und Contra.

Danke im Voraus

...zur Frage

Cannabis Legalisierung - Gegenargument?

Hey Leute,

ich habe in den kommenden Tagen eine Debatte zur Legalisierung von Cannabis, in der ich die Pro-Seite vertrete. Argumente habe ich und jetzt suche ich Gegenargumente zur Entkräftung von Argumenten der Kontra-Seite. Einige habe ich schon, jedoch habe ich ein Kontra-Argument, das sicherlich aufgeführt wird und das ich echt nicht zu entkräften wüsste. Hättet ihr ein Argument gegen das folgende Kontra-Argument, welches dem standhalten oder es sogar übertreffen kann?:

Wenn Cannabis legalisiert wird, folgt auch die Legalisierung härterer Drogen. Diese kann nach gewisser Zeit dann ebenso eintreffen, wodurch die Legalisierung von Cannabis "nur der Anfang" wäre.

Ich danke euch hiermit schon mal für eure Hilfe :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?