Gegen den willen ins altenheim? echt wichtig

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wende Dich an den Sozial-Psychiatrischen Dienst, Das Gesundheits- oder das Ordnungsamt. Allein wirst Du keine Lösung finden. Hole Dir Hilfe und dann kannst Du nur abwarten, was passiert. Wenn er einfach nur verlottert ist, wird nicht viel passieren. Anders sieht es aus, wenn er wirklich verwirrt ist und/oder eine Selbst- und/oder Fremdgefährdung darstellt. Mitunter erweist sich schon ein Ambulanter Pflegedienst als sehr hilfreich für alle und besonders für ihn.

ja ok danke ja ist ja so auch kein zustand für ihn und er hat ja keinen und finde das total traurig

0

Nachtrag: Ich bin gegen diese ganzen Zwangseinweisungen, muss ich ehrlich sagen. Gibt es bei Euch keine Tagespflege? Wie gesagt: Es gibt auch Lösungen ohne Heimunterbringung.

0

sprich mal mit dem vermieter/ mit der hausverwaltung. vl. sprechen die mal mit ihm drüber. ich glaube nicht, dass er in'nem altersheim 'nen platz bekommt (zumindest nicht auf die schnelle), die sind immer voll. sprich lieber mal mit denen vom ordnungsamt, vl. muss er in eine entugskur oder so. aber zwingen kann ihn keiner..

Wenn es so schlimm ist, warum meldest du es nicht dem Ordnungsamt? Die sind dafür zuständig und können entsprechende Mittel und Wege einleiten!

Er braucht definitiv Hilfe. Anscheinend belästigt er dich, und ist total agresiv das ist es schon besser wenn er hilfe bekommt. Und sein alkohol Problem ist wahrscheinlich auch Besser aufgehoben in einem Pflegeheim. Ist ja nur zu seinem Besten...

PS: Wenn er sich aber weigert sich helfen zu lassen kannst du ihn nicht zwingen und es wäre auch nicht deine Aufgabe...

0

PS: Wenn er sich aber weigert sich helfen zu lassen kannst du ihn nicht zwingen und es wäre auch nicht deine Aufgabe...

0
@Criza

ja ich weiß aber das doch kein leben für ihn hmmm er tut mir ja auch echt leid und würd ihm gern helfen obwohl er so aggressiv immer ist aber weiß leider nicht wie

0

Du kannst die Zustände dem Vermieter melden, aber mehr auch nicht. Niemand kann gegen seinen Willen in ein Heim gesteckt werden nur weil er säuft.

ist ja nur nicht wegen den trinken er kann sich selbstja nicht mal allein versorgen und da finde ich brauch er hilfe

0

Du könntest dort mal anrufen und nach fragen und ebenfalls die Geschichte schildern. Du kommst ja nicht aus seiner Familie , also du kannst ihn nicht darein stecken.

Warum soll die Fragestellerin in einer Pflegeeinrichtung anrufen? Die nehmen ihn mit Sicherheit nicht freiwillig auf! Er verursacht nur Kosten!

0
@Cavalierchen

ja aber ich finde mann muss ihm helfen so sehe ich das und nur kosten find ich auch weit daher geholt der staat steckt anderen ländern auch genung geld in den po dann können sie sich auch mal um die deutschen kümmern und da mehr inwestieren es geht ja schließlich um sein wohl

0
@nicole09031991

Ich finde es super, dass du den Mann helfen willst, denn er braucht wirklich Hilfe und auf keinen Fall jemanden der wegschaut! Bitte versteh mich deshalb nicht falsch: Deinen Nachbarn wird kein Heim freiwillig aufnehmen, sondern nur mit amtlichen Druck! Deshalb müsst ihr auch den amtlichen Weg gehen!

0

sowas ist echt traurig wie wäre es mit ner pflegerin wenn er nicht ins altenheim will

ja er tut mir ja auch voll leid will ihm helfen nur weiß nicht wie und habe ihm schon sowas angeboten aber er lehnt alles ab aber das ist ja auch kein leben so für ihn

0

Was möchtest Du wissen?