Gegen Bäume schlagen legal?

12 Antworten

Ich frage mich was Du speziell an Bäumen suchst?

Also warum lebende Bäume schlagen? - auch wenn ich denke, dass man mit bloßen Händen mit Handschuhen - also sowas wir Rocky beim Luftbox-Joggen oder so? - einen normalen Baum kaum schädigen wird...

einziger Vorteil, der mir einfällt, wäre, dass die Stämme ggf. in "Boxhöhe" wären, im Vergleich z. B. zu liegenden Stämmen, Felsen oder schlicht dem Boden, und überall entlang der Strecke verfügbar sind...

Aber die geben kaum nach, welche Technik willste da üben, die Du nicht auch an der Hauswand oder so üben kannst...

nimm beim Joggen einen Spandex mit oder wie die Gummidinger heissen, das gibt beim Luftboxe auch Widerstand und der Orthopäde dankt es Dir...

Wenn Du Karate usw. üben willst, nimm totes Holz dem Baum zuliebe...

Er hat ein Baum-Trauma aus seiner Kindheit und möchte sie nun deswegen heimlich vermöbeln!

0

In letzter Konsequenz sind Bäume Lebewesen. Wenn Du sie vermöbelst, führt das, wenn auch vielleicht nicht sichtbar, zu Schädigungen.

Man könnte das also mit etwas Wohlwollen definitiv als Sachbeschädigung auslegen.

Andererseits, selbst abgeschnittene Teile wachsen nach, sodaß der bezifferbare Schaden schwer zu ermitteln ist. Solange also der Baum nicht eingeht und die Wertminderung nicht nennenswert ist, wird es schwierig werden dagegen vorzugehen.

Grundsätzlich ist es legal, so lange Dir der Baum gehört. Wenn Dir der Baum nicht gehört, dann solltest Du Die Finger oder Fäuste vom fremden Eigentum nehmen.

Such Dir doch einen Boxclub, in dem Du Deine Kräfte entfalten kannst. Oder hänge zu Hause einen Boxsack auf.

Mein fitnessstudio hat nen boxsack, aber der hat heute geschlossen wegen Weihnachten. Meine Eltern wollen mit erst zum Geburtstag nen eigenen boxsack kaufen.. Danke für die antwort.

1

Wie viele Bäume bilden einen Wald?

Ich weiß die Frage klingt komisch, aber ich habe wirklich darüber nachgedacht. Bei Menschen würde ich allgemein sagen, dass Drei Personen + eine Gruppe bilden. Aber bei Bäumen? Drei Bäume wären ja kein Wald und selbst wenn man sagt, dass 100 Bäume einen Wald bilden müsste man ja auch die Fläche mit einbeziehen, da 100 Bäume auf der ganzen Welt verteilt ja wieder ein wenig auseinander sind (ca. alle 5 Millionen Quadratkilometer wäre ein Baum, wenn man ignoriert, dass sie nicht im Wasser stehen können). Könnte man nicht rein theoretisch eine Formel aufstellen, wo man die Anzahl der Bäume x und die Fläche y mit einbezieht, wo jedoch x immer mehr als vllt. 20 sein muss und x>y. Also von wegen Wald=x>y. Oder was meint ihr? Wie viele Bäume bilden einen Wald?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?