Gegen anzeige wegen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also wenn ich das richtig verstanden habe, hast du oeffentlich irgendwas geschrieben, das einen Dritten vermuten liess, es koenne sich bei dir um einen gesuchten Straftaeter handeln. Diesen Verdacht hat er nun der Polizei mitgeteilt und die geht dem Verdacht nun nach, indem sie dich zur Sache befragen will. Richtig verstanden?

Dann liegt natuerlich nichts vor, wogegen du nun vorgehen koenntest. Dies waere nur der Fall, denn dieser Verdacht gegenueber der Polizei geaeussert wurde, obwohl der betreffenden Person bekannt war, dass dies gar nicht stimmen kann (sie also bewusst falsche Angaben gemacht hat, um dich verdaechtig erscheinen zu lassen). Das scheint hier aber nicht der Fall zu sein. Also hat die Person alles richtig gemacht und du kannst ihr nichts vorwerfen.

Sollte es sich um eine polizeiliche Einladung handeln, musst du dieser uebrigens nicht folgen. Das musst du erst bei einer staatsanwaltlichen Vorladung.

foggerking 09.02.2014, 03:08

bei der polizei hat mich der beitragersteller gemeldet, denn ich habe den beitrag privat kommentiert sodass nur diese person es lesen konnte.. ändert das was?

ja es ist eine polizeiliche vorladung aber ich werde dem in jedem fall nachgehen denn ich habe mir ja nichts vorzuwerfen

0
DerCAM 09.02.2014, 03:10
@foggerking

ich habe den beitrag privat kommentiert sodass nur diese person es lesen konnte.. ändert das was?

Nein.

0

Also da du ziemlich schlecht da gestellt wirst , vor deinem Chef und den Mitmenschen die darüber & dich reden , würde ich mal annehmen " Rufmord " denn es ist so Verdächtiger hin oder her du bist der jenige der dadurch gekränkt wird. und extrem lächerlich da steht vor allen. Wen nicht rede mal mit einem Beamten die müssens wissen. lass dich nicht einfach abservieren. Die vergessen gerne mal kleinigkeiten zu erleutern.

foggerking 09.02.2014, 02:53

ok.. soll ich das dann bei der vorladung zur sprache bringen oder lieber gesondert?

0
Stein1 09.02.2014, 03:10
@foggerking

Mach deine Aussage und frag ihn dan einfach ob er 1 minute noch hat und dan bring das zum thema da du dich dadurch ziemlich geschädigt und gekränkt fühlst.

0

Wenn das eine Vorladung der Polizei ist, kannst du diese gepflegt ignorieren.

Erst eine Vorladung zum Gericht musst du folgen. Niemand kann gezwungen werden, mit der Polizei zu sprechen.

foggerking 09.02.2014, 03:08

ja es ist eine polizeiliche vorladung aber ich werde dem in jedem fall nachgehen denn ich habe mir ja nichts vorzuwerfen ...

0
ToxicWaste 09.02.2014, 03:10
@foggerking

Eben WEIL du dir nichts vorzuwerfen hast, kannst du das ignorieren. Immerhin musst du sonst Urlaub nehmen oder sonstwie Klimmzüge machen, um da hinzukommen.

0
foggerking 09.02.2014, 03:13
@ToxicWaste

aber so wäre die sache aus der welt, was mir einerseits auch wichtig ist..

0
DerCAM 09.02.2014, 03:18
@ToxicWaste

Genau! Als Beschuldigter in einem Strafverfahren sollte man sich gegenueber der Polizei (und auch gegenueber einem Staatsanwalt) sowieso am besten gar nicht zur Sache aeussern, zumindest nicht ohne Anwalt. Wer nichts sagt, der kann auch nichts falsches sagen.

0
foggerking 09.02.2014, 03:23
@DerCAM

aber ich habe ja ein wasserdichtes alibi für den tatzeitpunkt ^^

0
ToxicWaste 09.02.2014, 03:25
@foggerking

Mach, was du für richtig hälst.

Aber behalte im Hinterkopf, dass du das nicht tun musst.

Und heul hinterher nicht rum, wenn dir ein erfahrener Kripobeamter die Worte im Munde gedreht hat.

0
Droitteur 09.02.2014, 09:21
@foggerking

Wenn du die Sache aus der Welt räumen möchtest, sag den Termin ab. Wenn die Sache mal wieder auftaucht, dann räumst du sie noch mal aus der Welt. Usw.

0
karo13 09.02.2014, 12:03
@foggerking

Ich schließe mich an, sag nie mehr als du sagen musst. Aber netterweise kannst du ja bescheid sagen, dass du der Vorladung nicht Folge leisten wirst ;)

0
Rollin81 11.02.2014, 15:00
@karo13

Ich würde schriftlich die Daten deines Alibis ( je nachdem was es ist, auch evtl. direkt Kopien von Beweisen ) angeben und das du ansonsten keine weiteren Angaben zu diesem Sachverhalt machen kannst und auch nicht unnötig dieser Einladung nachkommen wirst.

0

Was möchtest Du wissen?