Gefüllter Zahn sehr kälte empfindlich

3 Antworten

Hab bei meinem ZA angerufen. die helfein meinte ich solle noch abwarten und es sei normal das man bei einem erneut gefüllten zahn , besonders wenn die stelle so tief ist wie es bei mir war , die schmerzempfindlichkeit höher ist. der zahn braucht da angeblich seine zeit bis er sich wieder beruhigt.

dann wart ich eben nochmal 2 wochen ab und schaue

lass lieber nachschauen!!! Kälteempfindlichkeit heißt immer das etwas mit den Nerven nicht stimmt, oder dass du Zahnfleischschwund hast und das schon die Nerven betrifft. Dagegen kann meist nur eine Wurzelbehandlung helfen. Wenn du diese nicht machen lasst kanns passieren das sich die Nerven der nebeneinander liegenden Zähnen auch noch entzünden

je früher um so besser. Wenn du jetzt hingehst, kannst du vielleicht eine Wurzelbehndlung verhindern.

Brauche ich eine Wurzelbehandlung?

Hallo,

kurz zur Sache: Ich hatte vor ein paar Monaten einen kariösen Zahn, der beim Zahnarzt behandelt wurde. Da das Karies sehr weit (kam von innen) fortgeschritten war, musste auch viel saniert werden. Dazu musste die Zahnärztin auch sehr nah an den Nerv heran und der wurde auch etwas in Mitleidenschaft gezogen (verletzt). Danach war alles soweit gut, hatte nur einen leichten Druckschmerz beim essen und dachte das legt sich nach und nach. Hat es aber nie so ganz. Vor ein paar Tagen, nach einer etwas stressigeren Zeit, hat sich auf ein mal die Seite / Leiste schmerzhaft gemeldet auf der auch der Zahn ist. Es wurde dann recht schnell schlimmer und nach 4 Tagen nicht mehr wirklich auszuhalten weil ständiger Schmerz am betroffenen Zahn. Dementsprechend war ich heute beim Zahnarzt, allerdings bei der Urlaubsvertretung (einer chirurgischen Praxis) und die machte dann einige Test (auf Kälte zb - hatte keine Auswirkungen auf den Zahn, ergo wohl schon tot). Am Ende stand die Lösung einer Wurzelbehandlung und ich habe jetzt einen Termin in 2 Tagen. Bisher klingt für mich alles logisch weil, Zahnnerv wurde bei der Füllung verletzt, Füllung sehr nah am Nerv, keine Reaktion auf Kälte, Schmerzen am Nerv. Trotzdem wollte ich noch mal eine Meinung/ Erfahrung von jemanden anderen einholen ob das so alles richtig läuft oder ob mans nicht doch noch anders lösen kann. Die Schmerzen sind auf jedenfall schon ordentlich und nervtötend (interessantes Wort in diesem Zusammenhang)

Danke für eure Kommentare schon mal!

...zur Frage

Wurzelbehandlung Schmerzen :(

Hi :) Heute hatte ich meine erste Wurzelbehandlung wegen Kariesbefall gehabt. Alles wurde auch mit dem Zahnarzt abgesprochen. Mein Zahn war eine ganze Woche lang offen gewesen (Zahnarzt hat es aufgebohrt) und heute wurde die Wurzelbehandlung gemacht. Die behandelnde Ärztin ist mit einem Ihrer geräte in den Zahn gegangen und hat den Nerv rausgenommen. Als sie den Nerv am Anfang mit der Nadel berührte hatte ich Schmerzen und sie Spritze nach so das es nicht mehr weh tat. Nachdem sie den Nerv entfernte tat sie ein Medikament in den Zahn rein mit paar Wattenadeln. Dies tat jedoch etwas weh und die Zahnärztin hatte dazu gemeint das da vielleicht etwas vom Nerv wäre oder so. Sie hatte zudem gesagt das nächste Woche alles desinfiziert und ausgemessen wird. Da sie NUR meinen Zahn heute betäubte hatte ich Schmerzen, sie meinte deswegen wird sie mir nächste Woche meine ganze Gesichtshälfte betäuben. Jetzt meine Frage, wird es sehr schmerzhaft wenn sie denn Rest des Nerves entfernen wird. Die Betäubung hat bis jetzt nachgelassen, jedoch verspüre ich trotzdem Schmerzen bei diesem Zahn vor allem wenn gedrückt wird ( Der Zahn ist mit einer provisorischen Füllung bedeckt). Aber von wo kommen noch die Schmerzen wenn der größteil oder vielleicht auch die ganze Pulpa entfernt wurde. Ich habe irgendwie ein mieses Gefühl wenn nächste Woche das alles gemacht wird, da ich sehr schmerzempfindlich bin. Ich weiß auch leider nicht was für ein Medikament in meinem Zahn ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?