gefüllte Weinblätter - Frischzubereitung

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, es gibt viele Arten der Zubereitung. Weinblätter gibt es auch schon fertig zum füllen in Gläsern. Ansonsten schau beim Griechen, oder Türken. Viel Spaß. Eine festliche und pikante Vorspeise für die »Raki«-Tafel sind mit Reis, Korinthen und Pinienkernen gefüllte Weinblätter. Das fertige Gericht hält bis zu 2 Wochen im Kühlschrank.

Die Weinblätter in warmes Wasser legen. Getrennt davon die Korinthen 20 Minuten lang in warmem Wasser quellen lassen. Die Zwiebeln schälen und feinschneiden oder auf der Küchenreibe reiben. Die Hälfte des Olivenöls in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin anbraten. Dann den Reis, die Korinthen, die Pinienkerne, den Zimt, Salz, Pfeffer und die Petersilie in den Topf geben. Alles zusammen unter ständigem Rühren anbraten, 1 1/2 Tassen Wasser zufügen. Alles bei schwacher Hitze zugedeckt garen, bis das Wasser aufgesogen ist. Das dauert etwa 35 Minuten. Den Topf vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Einen anderen Kochtopf zunächst mit einigen Weinblättern auslegen. Die restlichen Weinblätter mit jeweils etwas Reismischung füllen, oben und unten einschlagen und zusammenrollen. Die gerollten Blätter nebeneinander in den Kochtopf auf die ausgebreiteten Blätter setzen. Die Zitrone waschen, in Scheiben schneiden und oben auf die gefüllten Weinblätter legen. Den Rest des Olivenöls darübergiessen. Dann mit 1 1/2 Tassen Wasser aufgiessen und salzen. Einen kleineren Teller umgekehrt auf die Weinblätter legen, damit sie sich während des garens nicht aufrollen können. Den Topf zudecken und die gefüllten Weinblätter bei mittlerer Hitze 20 Minuten kochen. Dann gut durchkühlen lassen. Kalt, oder warm servieren. Du kannst auch Hackfleisch mit verarbeiten. LG Babs

Ich blanchiere frische Weinblätter einfach und verwende sie dann wie die konservierten.

Allerdings mach ich die dicken Sprieten und den Stängel schon vorm blanchieren ab.

Verarbeiten sich wie die eingelegten und schmecken noch besser.

Achte darauf dass es Kulturwein ist. Mit wildem Wein geht das nicht.

Ich mache mir nicht so viel Arbeit. Bereite sie genauso wie Krautrouladen. Fülle sie mit Hackfleisch und wickel sie. Danach kommen sie in den Tiegel mit heißen Oel oder Margarine. Nachdem sie schön braunn gebraten sind lösche ich sie mit einer Fleischbrühe. Manchmal gebe ich etwas Tomatenmark dazu. Uns schmecken sie so gut. Ich wünsche dir gutes Gelingen. Lb. Gr. v. bienem..

http://www.chefkoch.de/rezepte/904381195730161/Dolmades.html

Hier in diesem Rezept steht nichts von Salzlake, also gehe ich davon aus, dass der Schritt wirklich NUR dem Konservieren dient!

EDIT: Wobei ich gerade sehe, dass die Blätter aus dem Glas nehmen - also schon gesalzene :-/

Allerdings steht in den Kommentaren folgendes:

"hier ist weit und breit kein türke also habe ich einfach weinblätter aus dem garten genommen und die mit salzwassen gekocht."

sallisally 08.07.2011, 11:15

das ist ein rezept mit weinblättern aus der konserve. die sind in salzlake eingelegt, deswegen wässert man sie auch lange - trotzdem danke für den versuch :)

0
sallisally 08.07.2011, 11:16

ui, habe deinen letzten zusatz einfach überlesen - sorry - ok - also falls ich keine andere möglichkeit finde, versuche ich das einfach mal - danke!!

0
sachichnich 08.07.2011, 11:40
@sallisally

Den Kommentar hatte ich auch erst noch hinzugefügt, also kein Wunder, dass Du es überlesen hast ;-)

Weiter unten steht auch noch ein Tipp zum einlegen der Blätter, wobei diese dazu nur mit kochendem Wasser übergossen werden, dann gestapelt und gerollt werden um sie dann in ein Glas zu geben und mit kochendem Wasser zu übergießen.

So eingelegte Blätter kann man dann später als Grundlage nehmen.

Wenn man nach diesem Kommentar geht, dann müsste es also langen, die Blätter nur kurz zu überbrühen, damit sie sich besser wickeln lassen, und dann direkt zu verarbeiten - ohne Salzlake!

0

Was möchtest Du wissen?