Gefühlskalter Mensch

9 Antworten

ich glaube nicht, dass Du gefühlskalt bist, ich glaube nur, dass man Dich total verletzt hat und dass Du aus reinem Selbstschutz Deine Gefühle unter einem Schutzmantel hüllst. Das ist, bei schlimmen Enttäuschungen und starken innerlichen Erschütterungen, wie der Tod eines Dir nahestehenden Menschen, oder auch der Verlust der großen Liebe, bei Verrat unter Freunden und Verletzungen in der eigenen Familie ganz nachvollziehbar.

kennst Du denn Niemanden, mit dem Du offen darüber sprechen kannst? Deinen Schmerz mit dir alleine aus zu machen, ist vielleicht nicht so gut, da kann er vielleicht zu einer Depression führen....und das ist wirklich schlimm!

vielleicht tröstet es Dich, dass es vielen Menschen ähnlich geht wie Dir. Suche Dir Hilfe!

Manche werden früher erwachsen - viele aber erst später :-(

wünsche Dir alles nur erdenklich Liebe,

moonchild

Ich rate dir zu deinem Hausarzt zu gehen und mit ihm darüber zu reden....wenn er gut ist,wird er dein Problem erkennen und dir weiterhelfen! Das hört sich für mich an als bist du schon depressiv...ES IST AUF GAR KEINEN FALL GUT SICH DAUERND ZU VERSTELLEN!!! Die Leute mit denen du bis jetzt gesprochen hast sind nicht die richtigen Ansprechpartner für dein Problem,wie du selbst schon gemerkt hast...sonst würden sie den ernst deiner Lage erkennen und sich nicht darüber lustig machen!!!was mir noch einfällt falls du nicht das Vertrauen zum Arzt hast... Vertrauenslehrer!so was habt ihr doch?die helfen!!!ich hoffe sehr ich konnte dir weiterhelfen!mfg

nein mein hausartzt hat trotz meiner bitte immer alles meiner mutter erzählt und da die das sowieso nicht intresiert bringt das nichts und natürlich bin ich depressiv das ist seit jahren meine persöhnlichkeit und vertrauenslehrer habe ich nicht da selbst die lehrerund das ist kein scherz mir aus dem weg gehen vllt liegt es an meiner einstellung aber ich habe noch nie einen menschen kennengelernt der mir wirklich was bedeutet hat

0

neiin , auf keinen all ist es ein vorteil gefühls kalt zu sein! vllt bildest du dir das auch nur ein, dass du gefühlskalt bist, achte mal nicht darauf, das war bei auch so,(also ned so viel) und irgendwann habe ich gar nicht mehr darauf geachtet und dann war ich die selbe wie früher. Also tipp: versuch das ganze zu vergessen und denke positiv!!!

viel glück chipss

Soll ich mich meinem Lehrer anvertrauen oder nicht?

Guten Abend liebe Community,

Ich war immer eine sehr gute und zuverlässige Schülerin bis zur 9 Klasse.

Dann starb mein Opa, als ich mit ihm alleine in einem Zimmer war und ich konnte das nicht verarbeiten, weswegen ich immer mehr in Depressionen rutschte und mich von der Welt zurückziehe.

Mit geht's echt richtig dreckig, ich will eigentlich nicht mehr leben, würde aber nie Suizid begehen, da ich es feige finde. Meine Eltern will ich von meinen Problemen nicht erzählen, weil sie sich immer übertreiben Sorgen machen und genug eigene Probleme haben. Ihnen ist es natürlich aufgefallen, dass was mit mir nicht stimmt, aber sie verschieben es auf die Pubertät.

Ich habe Schlafstörungen und kann vor 4 Uhr fast nie schlafen, weswegen ich zurzeit häufig zu spät zur Schule komme. Mein Lehrer lässt mich dafür jedes mal Nachsitzen. Meine Noten sind schlechter geworden.

Meinem Lehrer fiel das schon lange auf, aber ich sagte jedes Mal das alles ok ist und ich einfach kein Bock auf Schule hab (was natürlich nicht stimmt).

Jetzt haben aber wenn es Zeugnisse gibt, alle Schüler ein Gespräch mit dem Lehrer, wie jedes Jahr und er wird mich fragen, was dieses Jahr los war.

Soll ich mich ihm anvertrauen oder es für mich behalten und versuchen, über die Sommerferien da irgendwie alleine wieder rauszubekommen?

Ich will es auf keinen Fall meinen Eltern sagen!:)

Danke:)

...zur Frage

Lieder mit traurigem Inhalt auf Deutsch (kein Rap)?

...zur Frage

Bin ich schon emotional abgestumpft/ kalt?

Hallo, ich hab in letzter Zeit immer öfter das Gefühl, dass ich emotional ziemlich abestumpft bin, bzw. mich viele Sachen nicht bewegen oder berühren können. Vor allem wenn jemand bekanntes stirbt.

Ich habe in meinem Leben schon viel erlebt (bin 21m). Meine Großeltern sind schon alle gestorben, meine Eltern haben sich geschieden und meine Mutter ist vor ein paar Jahren gestorben, war davor aber 10 Jahre schwerkrank.

Verändert sich ein mensch durch solche Erlebnisse so stark? Mir ist es nur schon oft aufgefallen, dass bei bestimmten Ereignissen wo andere total aus dem Häuschen sind ich mir nur denke: "hm, sowas passiert eben im Leben..." Oder letzte Woche zum Beispiel ist von einem Freund meiner Freundin der Vater an Krebs gestorben. Sie war lange traurig. Nur mich hat es aber in keiner Weise berührt... vll. weil ich selber sowas schon erlebt habe?

Nur will ich nicht gefühlskalt sein, da ich denke dass das für eine Beziehung einfach nicht gut sein kann auf Dauer. Oder auch merke ich auch wie gut es andere in meinem Alter haben, sie haben eine intakte Familie und ihnen ist fast noch nichts schlimmes widerfahren im leben. Dann denk ich mir: "Hör auf rumzujammern, du weist doch garnicht wie gut es du hast"....

Und dadurch komme ich mir dann gleich 10 Jahre älter vor...

Versteht mich irgendwer?

...zur Frage

Kein Bock mehr mich zu schminken?

hey leute...wie die frage es schon sagt hab ich seit längerer zeit keine richtige lust mehr mich zu schminken (bezogen auf den alltag aber auch sonst)..es liegt daran dass ich mich früher gar nicht geschminkt hatte und immer das gefühl hatte nicht hübsch oder aufgestylt genug zu sein und hab es dann oft sehr übertrieben mit z.B sehr viel kajal + wimperntusche + viel foundation (die zu dunkel war manchmal^^) + lipgloss...nur leider hab ich einige probleme mit make up: 1.die schminke sieht zuhause noch ganz gut aus aber im laufe des tages bleibt fast nix übrig oder es verschmiert und es sieht einfach nur sch****e aus..2.ich hab einfahc das gefühl dass das im spiegel nicht mehr ich ist weil ich in wirklichkeit natürlich ganz anders aussehe als wenn ich mich total fett schminke..3.ich will mein natürliches gesicht einfach nicht verstecken oder verändern weil ich es lächerlich finde irgendetwas die ganze zeit ändern zu wollen und make up so als eine maske zu sehen..also was meint ihr? wie findet ihr diese einstellung? oder habt ihr sonst iwelche tipps was das angeht ? ps:mädchen 17 jahre ;-)

...zur Frage

Wie merke ich, ob ich mir glauben kann oder nicht?

Es ist schwer zu beschreiben, aber ich habe das Gefühl mir selbst nicht zu glauben. Vor allem meine Gefühle und Gedanken. Ich spiele ständig sämtliche Gefühle von mir runter und denke, dass ich mir alles nur einbilde und fange an mich darauf hin zu beleidigen. Ich denke dann oft “ ich hasse mich“ obwohl ich der Meinung bin mich nicht zu hassen. Ich hasse lediglich mein Verhalten mir gegenüber. Aber kann ich überhaupt “nur“ mein Verhalten gassen ohne mich selber zu hassen? Manchmal habe ich auch krasse aggressive Gedanken gegen mich und teilweise den Drang mich zu schlagen. Die aggressiven Gedanken würde ich niemals nie in die Tat umzusetzen, sie verunsichern mich. Und das schlagen mache ich ganz selten. Meistens schaffe ich es auch das zu unterdrücken aber teilweise bin ich so geladen, dass ich das dann sozusagen als Notbremse mache und dannach bin ich immer super sauer auf mich, dass ich mich geschlagen habe. Wie schon gesagt, es kommt nicht häufig vor. Aber es verunsichert mich und ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll. Ob das alles echt ist, oder ob ich das nur mache um Aufmerksamkeit zu bekommen, was echt dämlich ist weil ich mit meinen Freunden nicht darüber rede und sie das nicht mitbekommen und denken mir geht es gut. Vielleicht geht es mir ja auch gut, ich weiß es ehrlichgesagt nicht. Was meint ihr, kann ich mir selber glauben, und wenn ja wie lernt man es? Kann man es überhaupt lernen? Will ich nur Aufmerksamkeit? Ich weiß nicht was im Moment los ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?