Gefühle zeigen, wie kann ich über meinen eigenen Schatten springen?!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

das ist ein gutes zeichen. dann weißt du selber, dass du es ernst meinst. sage deinem freund, was du empfindest und sage ihm zuvor, dass es dich enorm viel überwindung kostet. er wird es verstehen, und wenn er dich wirklich liebt, dann wirt du sehen, dass er auch nicht weiß, was er antowrten soll. er wird wahrscheinlich rumstottern oder keinen satz herausbringen, aber es wird alles gut gehen, glaub mir.

alles gute und viel glück. ich auf jeden falle hoffe, dass es klappen wird. gruß pumba

x3EnqeLx3 14.10.2010, 19:01

Danke erstmal =) Puh.. das hört sich ja ganz leicht an, aber es fällt mir wirklich nicht leicht, er konnte das schon immer, kann man das i-wie üben? Vor dem Spiegel oder so?! Das ich nicht ganz so doof da stehen werde?! ;-( Ja das wäre das schönste wenn er sprachlos vor mir stehen würde __ Danke..

0

ich weiß das tips oft nicht viel bringen. wenn man schüchtern ist, kann man dies leider nicht immer ändern. gib dir einen Ruck und versuche mit ihm zu reden. wenn du dich das nicht traust...gäbe es noch eine andere Möglichkeit. Klar ist er vergeben und man macht sowas nicht, aber er selbst kann abweisen oder darauf eingehen, also würde ich sagen versuch dich einfach ihm zu nähern.Berühre ihn absichtlich und warte auf seine Reaktion, oder gib ihm einfach mal einen Kuss...geh ihm so nahe und lass ihn den Rest selbst machen.An seinem Verhalten und seiner Reaktion wirst du sicher merken ob da wirklich mehr ist als nur noch Freundschaft.Aber pass auf dich auf...denn am Ende hast du dir zuviel erhofft und es wird nur bei einer guten Freundschaft bleiben...das kann oft sehr wehtun. Ich wünsche dir viel Glück :)

.

Wie Du über Deinen Schatten springen kannst ?

.

Das ist ganz einfach. Nimm einen großen Anlauf, spring ganz weit und ganz hoch und schalte dabei das Licht aus….

.


.

Wenn ein Mann eine oder mehrere „Geliebte“ neben seiner Freundin hat, dann ist es so üblich, dass er einer „Geliebten“ erzählt, dass er nicht besonders glücklich mit seiner „Freundin“ ist. Was sollte er auch sonst tun, denn er wäre ja ganz schön bescheuert, wenn er nur sagen würde: „Ich brauch eben ein wenig Abwechslung, aber meine Freundin will ich nicht dafür opfern !“ Die Geliebten kommen dabei nicht mal auf die Idee, zu fragen, warum er denn die „Freundin“ nicht verlässt, um eine neue, viel schönere oder glücklichere Beziehung aufzubauen. Wir wissen ja, dass der Verstand nicht besonders gut funktioniert, solange man seine rosarote Brille nicht ablegt !

Aber wie Du schon sagst, es sieht nur so aus, als ob er nicht gerade glücklich mit ihr sei.

Er will also nun Vertrauen zu Dir aufbauen. Nennt man das so in Euren Kreisen ?

Ich meine, er betrügt seine Freundin, Du beteiligst Dich an diesem Betrug und betrügst Dich dabei noch selbst und ich frage mich, was soll daraus werden ? Irgendwas Edleres vielleicht ?

Du hast damals also Schluss gemacht. Was ist ein Schluss eigentlich für Dich ? Eine Fortsetzungsgeschichte vielleicht ? Ist der Grund denn – wegen dem Du Schluss gemacht hast – heute nicht mehr vorhanden ? Wenn er noch da sein sollte, dann machst Du nämlich gleich wieder Schluss und was hätte es dann gebracht, Dich selbst und ihn und sie zu betrügen ? Du hast nicht mal den Schneid, im direkt in die Augen zu sagen, was Du fühlst und dass Du ihn liebst ?

.

Das ist sehr mager, jedenfalls wenn man neues Vertrauen aufbauen will, denn schließlich hast Du ihm ja den Schluss aufgezwungen ! Hast Du Angst davor, ihm in die Augen zu schauen, oder ihm zu sagen, dass Du ihm liebst, weil es nicht stimmt ? Und damit willst Du Vertrauen aufbauen ?

.

Ein tolles Spiel ist das, was Du gerade treibst. Du weißt zwar nicht, wie weit Du damit kommst, aber vom Aufbau von neuem Vertrauen bist Du noch kilometerweit entfernt ! Du willst einfach nur haben, was andere besitzen ! Und das nennst Du Liebe ? Eine Liebe die auf Betrug und Lüge aufgebaut werden soll ?

Na dann Prost Mahlzeit !


Werde Dir erst einmal klar, was Du selbst willst. Dann kläre mit ihm, was er will. Wenn beides übereinstimmen sollte, dann kannst Du ja tatsächlich mit dem weiteren Aufbau von Vertrauen und einer ehrlichen Beziehung beginnen.

.

Wenn es nicht übereinstimmt, dann willst Du nur wieder besitzen, was schon jemanden anders gehört, ein wenig mit den Gefühlen anderer spielen und sie dann wieder fallen lassen. Dann muss man keine Verantwortung übernehmen und auch nicht konsequent sein, muss nicht mal zu seinen Gefühlen und dem was man sagt stehen, sondern kann wieder tun und lassen was man will. Auch mal Schluss machen, wenn der andere gerade nicht damit rechnet !

.


.

Also ich kann jederzeit über das reden, was ich fühle, oder denke. Außer, ich wäre mir meiner Gefühle und Gedanken nicht im Klaren, oder weiß überhaupt noch nicht, was ich will. In so einem Zustand Vertrauen aufbauen zu wollen, geht garantiert in die Hose (oder in den Rock !).

Dann überleg doch mal, warum Du das nicht kannst ?

.

Denkst Du, das passiert einfach nur so und ganz grundlos ?

.


.

Wenn Du nicht weißt, was Du willst, weißt Du dann wenigstens, was Du nicht willst ?

.

…denn wenn Du zum Bäcker gehst und nicht weißt, was Du kaufen möchtest und es auch der Verkäuferin nicht sagen kannst, dann hast Du eine hundertprozentige Chance, dass Du hungrig bleibst !

.

So einfach ist das !

.

Gefühle zeigen ? Das kannst Du nur dann, wenn Du Deinen Kopf abschaltest und endlich Dein Herz öffnest !


...und über den Schatten springen ? Das hat Dir Jeanmarie schon ganz zutreffend und brilliant beantwortet !


Und Vertrauen aufbauen ? Auch das könnte ich nicht besser beantworten !

Was möchtest Du wissen?