Gefühle malen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja, es gibt ja auch diese Maltherapien, die ebenfalls sehr häufig angewendet werden. Es nützt nur sehr wenig, wenn das Gemalte nicht ausgewertet wird, von einem fachkundigen Therapeuten, oder auch einem Menschen mit einem sehr hohen Maß an Einfühlungsvermögen. Das Malen als Solches dient der Einführung, seine Gefühle auch im Wort ausrücken zu können, ich habe da persönlich schon meine Erfahrung mit gemacht. Aber ich male in diesem Falle nicht so gerne, und bin da widerwillig an die Arbeit gegangen, dann ist es kein Wunder , wenn dabei nichts Gescheites heraus kommt, was ich in Worten hätte besser ausdrücken können. Aber bei Dir scheint es ein Bedürfnis zu sein, also tu es....und zeig es nach Möglichkeit einem Menschen Deines Vertrauens......toi toi toi

Wie wär's wenn du dir ein Blatt Papier für ein bestimmtes Thema nimmst und deine Gefühle dazu einfach mit Farben ausdrückst, die deiner Meinung nach deine Gefühle dazu am besten beschreiben (Formen, Flächen)? Das müssen dann nicht unbedingt Bilder werden, auf denen etwas bestimmtes zu erkennen ist. Aber anhand der Farben kann man dann erkennen, ob deine Gefühle zu diesem Thema leicht und beschwingt oder traurig und düster sind...

Mal einfach drauf los! Es hilft wirklich. Das mache ich auch immer, wenn ich traurig bin, wenn ich glücklich bin... zeichne einfach was dich bedrückt. Es ist egal, ob man gut oder weniger gut zeichnen kann. Es befreit und danach fühlt man sich meistns besser ^^ Male auf was du Lust hast! Viel Spaß beim Malen :D

Lg

Was möchtest Du wissen?