gefühl wie watte im Ohr

4 Antworten

könnte sein, dass du eine anfangende mittelohrentzündung bekommst, die aber noch nicht richtig ins rollen gekommen ist (das gefühl wie watte im ohr kommt durch flüssigkeit/eiter durch die entzündung hinter dem trommelfell). wenn du die ersten anzeichen von ohrenschmerzen bekommst, sofort zum hno, sonst wirds sehr schmerzhaft. oder lieber gleich zum hno, vielleicht kann der arzt schon eine probe nehmen und antibiotika verschreiben, wenn es wirklich eine angehende mittelohrentzündung ist

Die Haut im Gehörgang ist schnell mal gereizt und juckt. Je mehr du allerdings kratzt, desto empfindlicher wird die feine Haut. Lieber eine kleine Menge stark verdünntes Essigwasser herstellen und den Finger darin eintauchen und dann das Ohr, soweit wie mit dem Finger möglich ist, damit benetzen. Auch wenig Salbe mit dem Finger auftragen, kann helfen.

Nie mit Gegenständen ins Ohr! Wenn das Trommelfell in Ordnung ist, kannst du auch mal eine Spülung machen. http://www.gutefrage.net/tipp/ohren-spuelen

dann mach das,einfach mal abwarten u.ja er kann bis zum trommelfell sehen

Plötzliche Hörminderung, kein Tinnitus, wer hat Erfahrungen?

Hallo,

seit Pfingstsonntag erleide ich an einer Hörminderung. Tagsüber habe ich mit meiner Nichte getobt (durfte das Pferd spielen) und am Abend einen Rückenschmerz bekommen und ich konnte auf dem linken Ohr nicht mehr richtig hören. Es war wie so ein Ventil am Anfang das auf und zu ging; es war Dumpf wie Watte im Ohr und ein leichter druck war da. Ich hatte und habe kein Piepen und kein Rauschen bzw höre nicht alles verzehrt. Nach Pfingsten bin ich also zum HNO der sofort meinte es sei ein Hörsturz. Daraufhin habe ich Blutdrucktabletten und Cortison geschluckt. Es wurde nicht besser also bin ich noch einmal zu einem anderen HNO da der vorherige so oder so nicht den besten Ruf hat. Den neuen HNO habe ich alles geschildert, er wollte nicht mit einer Spritzentherapie fortfahren da er fest meinte es sei kein Hörsturz. Es kommt vom Wirbel. Ich habe wohl nicht die typischen Symptome. Also bin ich zum Orthopäden der mir ein paar Wirbel eingerenkt hat. In dem Moment war alles gut. Keine Ventil Gefühl mehr der leichte Druck war weg aber das Gehör war noch nicht sofort da. Der Orthopäde meinte es brauche Zeit. Naja, paar Tage nach dem Orthopäden Besuch war alles noch nicht gut. Ich zum Hausarzt und habe dem auch alles geschildert. Er meinte das wir es mit einer Physio versuchen sollen. Diese habe ich angetreten bin aber Parallel zum anderen Ohrenarzt. Da ich mit der Zeit meine eigenen Symptome besser deuten kann habe ich einen kleinen Versuch gestartet. Zu nächste habe ich geschildert das ich wie durch Watte höre und das Symptom aufeinmal auftrat. Sofort wurde es als Hörsturz abgestempelt und mir eine Behandlung im Krankenhaus mit hoch dosiertes Cortison empfohlen.( solch eine Behandlung wird nur gemacht wenn der Hörsturz zur fast vollständigen taubheit führt. Das hat mir die HNO Klinik gesagt) Dann habe ich dem HNO die anderen Symtome geschildert, also das ich einen leichten Druck auf das Ohr habe, wenn ich schlucke und mein Kopf bewege ein knacken im betroffenen Ohr höre und gelegentlich leichte Schmerzen habe die ich aber im Alltag nicht so wahrnehmen. Dann schwankte der HNO um und meinte das es ein Nerv sein kann der sich erholen muss oder Wasser hinter dem Trommelfell. In dem Moment dachte ich "super neue Erkenntnisse" aber danach untersucht wurde ich nicht. Sondern dürfte ohne Fortschritt mit ein Rezept für Cortison Tabletten gehen. Nun nehme ich aktuell Antibiotika vom Hausarzt verschrieben und nochmal Cortison welches vom HNO verschrieben wurde. Hatte jemand schon einmal so ein Problem ? Was soll ich noch tun ? Zum Gefäßchirugen alles Röntgen lassen oder noch einmal zum anderen HNO und wirklich jedes kleinste Symptom beschreiben? Wo kann man das Ohr bzw Organ Röntgen lassen ? Oder brauche ich Geduld da wirklich aufgrund von meiner Pferdeaktion (ich das Pferd und zwei Kinder auf meinen Rücken) ein Nerv sich wieder erholen muss? Brauche einen Tipp um nächste Woche nach weiteren Möglichkeiten zu schauen.

Vvielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Mittelohrentzündung? Watte im Ohr?

hi ich habe ne mandelentzündung und eine mittelohrentzündung seit 2tagen war heute bei meiner ärztin und sie meinte mit dem antibiotikum wird sich beides bessern. dieses gefühl im ohr stört mich so sehr zudem sind die schmerzen auch sehr stark ich habe den drang irgendwie mein trommelfell zum platzen zu bringen damit das ganze sekret rausfliesst und ich endlich wieder normal höre kann man da irgendwas machen? habt ihr tipps? habe meinen kopf nach unten gebückt und wieder nach oben und dachte endlich dass die flüssigkeit nun rauskomt durch den druck aber fehlgeschlagen! habt ihr tipps

...zur Frage

Hilfe ich habe watte in meinem ohr was tu?

heute nach der dusche hat mein ohr innen drinn sehr ark gejuckt und dann habe ich mit einem wattestäbchen in meinem ohr rumgemacht also um das jucken zu stillen leider is nachdem ich das wattestäbchen raus getan habe keine watte mehr dorten gewesen bzw nur ein bischen was soll ich jetzt tun zum arzt oder selber versuchen es raus zu tun...

...zur Frage

Anschauen Ohr bei Hausarzt

Hallo, der normale Hausarzt hat ein Gerät, wo er in ein Ohr reinschauen kann. Was sieht er da ganz genau ? Kann er damit auch das Trommelfell anschauen oder kann das nur der HNO-Arzt ?

...zur Frage

hab das gefühl hab wasser im ohr was kann ich dagegen tun?

seit gestern hab ich das gefühl das ich wasser in meinem rechten ohr habe wie wenn ich unter wasser bin hör ich alles was soll ich tun soll ich zum hno oder was soll ich machen kann es sein das das trommelfell geplatzt ist das hatte ich schon mal und eiter ist damals rausgelaufen aber diesmal ist nichts bitte um ratschläge danke

...zur Frage

nach Mittelohrentzündung Schmerzen und nehme alles Gedämpft wahr hab es schon fast 2 Jahre?

Hoffe das mir Jemand hier Helfen kann ich bin schon am Verzeifeln...

Bin 21 Jahre alt.

Das Alles habe ich immer noch Seid Ungefähr 2 Jahren und ich kann nicht richtig Denken wenn ich immer Schmerzen habe....

Betroffen ist nur das Rechte Ohr.

Die Ärtzte nehmen mich nicht Ernst ich bin schon 16 Mal Zum HNO Gegangen und habe Schmerzen und so eine art fehlender Druck im Rechten Ohr das ist alles nach dem Mittelohrentzündung Passiert, wenn ich nicht Mehr als 7-8 Stunden Schlafe habe ich Extreme Schmerzen und kann fast garnix mehr hören da ist so eine Art Blockade im Ohr, Als ich zum Artzt gegangen bin sagt er mir das er Nichts finden kann, als ich weiters mit dem gleichen Beschwerden (bei ein Anderen HNO weil ich zu oft bei den anderen HNO war und er mir immer das gleiche gesagt hat), sagt er mir das es ein Gefühl wie Watte ist im Ohr und es nach 1-2 Wochen von alleine Weg gehen würde (ABER) es ist immer noch das Gleiche, die 2 Ärtzte die ich Besucht habe Wissen immer nichts, Einmal sagt er mir das er nicht weiter weiß die 2 Ärtzte die ich Besuche sind Dumm oder die nehmen mich nicht Ernst, ich weiß echt nicht mehr weiter wenn man Schmerzen im Ohr hat und man nix Hören kann da kann nur was nicht Stimmen, ich Bitte Euch um Hilfe.....

Mein Normaler Artzt hat sich das angeschaut und er meinte das es eine Endzündung sein kann und er mir Geraten hat zum HNO zu gehen was ich 16 mal getan habe

Einmal hat der HNO mir ein Termin für ein MRT Gemacht und die haben nur den Kopf Anstatt Das Ohr untersucht der Artzt kann nur Dumm sein...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?