Gefühl Familie driftet auseinander... oder nur EInbildung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

hmm es kann gut sein, dass dein vater deiner mutter betrügt, weil ein urlaub nach malle mit freunden in dem alter schon etwas auffällig ist, anstatt da mit der familie zu gehen. Am besten wäre es wenn ihr einfach mit ihm offen darüber redet und sagt was euch momentan stört und warum es euch wegen deinem vater nicht gut geht. Das Thema stillzuschweigen macht alles nur noch schlimmer. Einfach mal offen und ehrlich ohne Hemmungen um das Problem reden. Dann werdet ihr auch bestimmt eine lösung finden. So wie es eine Familie auch macht :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Max130897
26.06.2014, 21:59

danke, ich werde demnächst wenn er wieder da ist mal vorschlagen uns zusammenzusetzen :-) mal richtig auf den Tisch hauen :P

Ich danke dir für deine Antwort :-)

0

Dein Vater lebt ein Stück seiner Unabhängigkeit aus, die ihm in der Familie etwas zu kurz kommt. Ihr solltet dem nicht zu viel Beachtung schenken, sondern vielmehr auch Eure Unabhängigkeit in der Gestaltung Eurer Arbeits- und Freizeiten zum Ausdruck bringen, dies gilt insbesondere für Deine Mutter. Wenn Du sie dabei unterstützt, ist nichts dagegen einzuwenden. Das bringt die Familie nicht zum Auseinanderdriften. Vielleicht tut es sogar allen gut, wenn sie in einem engen Familienverbund gewisse Eigenständigkeiten bewahren. Schön wäre es allerdings, wenn dieses dann von Gesprächen über die Erlebnisse, die man hatte, begleitet wird, so alle gemeinsam davon profitieren und vielleicht dann mehr gemeinsame Unternehmungen als Resultat hinzutreten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Max130897
26.06.2014, 22:24

stimmt, damit magst du Recht haben.

Ich danke dir für deine Antwort :-)

0

Sieht so aus, als würden sich die beiden auseinanderleben - das kann auf eine Trennung rauslaufen oder auf eine längst fällige Aussprache. Wenn deine Mutter zu den Menschen gehört, die "stumm leiden" bis andere sie ansprechen, kann auch das Verhalten deines Vaters eine Art Hilferuf sein: "Sag doch endlich was!"

Du solltest nicht vergessen, dass zu einer solchen Situation immer zwei gehören: einer, der die "Fehler" macht und einer, der nicht darauf reagiert. Deine Mutter ist für ihr eigenes Gefühlsleben verantwortlich, und wenn du jetzt versuchst, deinen Vater als "Ansprechpartner" zu ersetzen, verhinderst du nur, dass sie selber aktiv wird.

Sprich mit beiden und mache ihnen klar, dass dir der momentane Zustand komisch vorkommt, bitte sie, sich zusammenzusetzen, aber mache auch deutlich, dass du dich nicht auf eine Seite schlagen willst.

Letztlich ist es IHR Problem, und wenn dein Name mit deinem Alter zu tun hat, kommt jetzt eben auch die Zeit, in der du nicht mehr der "Klebstoff" ihrer Beziehung bist, ein eigenes Leben führst, ausziehst usw. Viele Beziehungen müssen dann neu geregelt werden - und meist ist es besser, eine verfahrene Situation nicht noch künstlich in die Länge zu ziehen.

Sorry, dass ich dir keine "Reparaturanleitung" schicken kann, also stell dich drauf ein, dass demnächst so eine Art Midlife-Crisis ins Haus steht. Und egal, was zwischen den beiden abläuft - es hat NICHTS mit dir zu tun, also lass dir das nicht einreden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Max130897
26.06.2014, 22:03

aus diesem Blickwinkel hab ich bis jetzt noch garnicht gedacht... demnächst werde ich die Sache mal angehen. Ob wir uns alle zusammensetzen oder ob ich mit jedem einzelnt rede..

Ich danke dir für deine Antwort :-)

0

Ich würde mich auch wundern und etwas traurig sein. Frag ihn dochmal Vorsichtig ob was passiert ist. Vllt will dein Vater sich ja ablenken weil estwas passiert ist. Viel Glück ich hoffe ich konnte helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Max130897
26.06.2014, 21:56

mach ich mal bei einer Gelegenheit wenn er wieder da ist.

Ich danke dir für deine Antwort :-)

0

Was möchtest Du wissen?