Gefühl dass toter vater noch lebt...

5 Antworten

bevor hier die ganzen Leute schreibn "du sollst dir einen Therapeute/Psychiater suchen":

Dein Geist versucht unterbewusst den Tod deines Vaters zu verkraften.

Als du 5 Jahre alt warst und noch nicht das ganze Ausmaß dessen, das dein Vater gestorben ist und wie es weitergehen wird, eventuell nicht verstanden hast; versucht dein Unterbewusstsein seither mit den Erfahrungen umzugehen. Dies kann sich durch diverse (vielleicht verstörende) Träume, merkwürdige Ahnungen usw. darstellen.

Versuche ruhig zu bleiben, denn solche Horrorvorstellungen sind nicht echt.

Red mit deiner Mutter oder einer Bezugsperson über deine Vorahnungen, geh zum Grab deines Vaters.

Und denke daran, dein Vater lebt immer noch, allerding nicht im herkömmlichen Sinne physisch, sondern psychisch in euren Herzen.

Er ist euer Schutzengel und wacht über euch =)

5

Ja das denke ich auch.. Damals konnte ich ja noch nicht damit umgehen ich war ja erst 5 jahre alt...:/ Ich war eine zeitlang immer an seinem grab aber das hat mich so runtergezogen ich musste jedes mal so sehr weinen...:( danke für die antwort :/

2
19
@Juliette97

Oh Gott Juliette das tut mir wirklich Leid... ich habe leider keine Lösung für dein Problem aber kann dich echt gut verstehen. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Kraft!

0
23
@Juliette97

ich stand mit 5 Jahren am Grab meiner Großmutter, an die ich mich noch erinnern kann, aber teilweise "keine guten" Erinnerungen habe (das tut hier mal nix zur Sache).

Ich kann mich auch noch erinnern, wie alle in schwarz um das Grab standen und geweint haben. Nun, wenn meine Mutter mir erzählt, dass sie ihre tote Mama im Traum gesehen hat und sie mit ihr gesprochen hat, dann trötste ich sie gerne und selbstverständlich.

Fühl dich von mir feste gedrückt, Juliette97 :)

1
2

Preadbabe du hast schon recht das man nicht bei jedem problem gleich zu nem psychiater raten soll allerdings kann man leider nich alles mit ein paar virtuelen wörtern regeln.Juliette97 geh einfach zum psychiater glaub mir bevor du noch auf dumme gedanken kommst.

1
12

Selten magere, gar dumme, Psychoanalyse in einem Fragenforum. Mit solchen Antworten kann man mehr kaputt machen als man denkt, Herr Psychologe. Tipp 1: Belastet es dich psychisch sehr, dann bitte einen richtigen Psychologen aufsuchen. Tipp 2: 10 Zeilen Text über deinen Geisteszustand aus dem Internet können nie richtig sein, bitte höre nicht darauf.

0

Hallo :) erstmal mein Beileid :( fühl dich umarmt! Ich glaube du hast den Tod noch nicht richtig verarbeitet. am besten ist es wenn du dir Psychologische Hilfe suchst Die dir bei der Verarbeitung helfen können. Alles Gute

Mein Vater ust auch tot. Mein Beileid. Habe zwei Antworten:
1. Die Wissenschaftliche:
Dein Verstand will einfach nicht Akzeptieren dass dein Vater tot ist.
2. Die magische
Wenige leute glauben an Geister und so übernatürliche Dinge. Icc auch nicht und trotzdem gibt es leute die davon Überzogen sind. Deshalb frage ich mich langsam ob nicht etwas wahres dahinter steckt. Vorallen gibt es ja auch Bilder die normal geschossen wurden und man dann später bemerkte dass noch eine Person mehr auf dem Bild war. (Geist) Ausserdem behaupten diese Leute die angeblich Geister sehen dass nur bestimmte Leute sie sehen odr fühlen können. Villeicht bist du so jmd. Aber ich will dich nicht beunruhigen es wäre nur eine möglichkeit ^^

Wie heilt Gott komplexe, chronisch verlaufende Traumata?

Ich z. B. mache schon fast mein ganzes Leben lang Therapie ohne dauerhaften Erfolg, leide an einem Kindheitstrauma, 

Deswegen kann ich nicht mal mehr arbeiten, weil die psychosomatischen Schmerzen so unerträglich sind, dass ich zeitweise kaum aus dem Bett komme. 

Wie heilt Gott sowas? Wenn die Psychologen es nicht schaffen?

...zur Frage

selbstmord/suicide?

Hallo ich bin 13 jahre alt.. meine mutter ist durch krebs gestorben als ich 4 jahre Alt war..mein vater habe ich nie kennen gelernt.. ich habe keine freunde ich habe einfach nix.. ich habe keine lust mehr zu leben ich will mich selber umbringen aber ich habe angst..was mich halt erwartet nachdem ich tot bin.. ist auch irgendwie komisch darüber zu reden.. aber mein leben macht echt kein sinn mehr.. :( ich weiß einfach nicht mehr weiter...ehrlich! Ich versuche einen sinn in meinem leben zu finden aber ich finde einfach keinen sinn.. ich bin einfach im falschen zeitpunkt und in einem falschen ort geboren.. ich trau mich auch nicht mich selber umzubringen.. aber wenn ich auch selbstmord begehn würde... wäre keiner der mich vermisst.. also ich weiß echt nicht ob das leben einen sinn macht.. :( :'(

...zur Frage

mein vater ist gestorben und nun suche ich trost bei anderen vätern?

er ist 2015 an lungenkrebs gestorben und nun, habe ich ständig sexuelle beziehungn zu daddys! was soll ich davon halten?

...zur Frage

Ist es legitim seine Mutter nicht zu mögen?

Ich habe mein ganzes Leben lang schon ein Problem mit meiner Mutter. Mal mehr. Mal weniger. Sie hat in der Vergangenheit viel kaputt gemacht, sodass heute eine "normale" Kommunikation zwischen meinen beiden Familien nicht mehr möglich ist. Ich habe auch mehrere Therapieversuche hinter mir. Ich befinde mich auch gerade wieder in Therapie, doch ich werde einfach das Gefühl nicht los, dass keiner so richtig meine Gefühle und meine sporadisch auftretenden Nervenzusammenbrüche (die zu 98% irgendwie mit meiner Mutter in Verbindung stehen) versteht. Mir kommt es nämlich vor, als ob meine Mutter trotz allem, was sie mir angetan hat, immer noch geschützt wird, da sie meine Mutter ist.... Das Ziel der jetzigen Therapie sollte auch Vergeben sein... Also, dass ich meiner Mutter alles vergebe... Doch ich kann nicht... Irgendein Gefühl lässt all den Mist dann wieder hochkommen... Ich bin, was meine Mutter anbelangt, echt verzweifelt. Auf der einen Seite möchte ich sie so schnell wie möglich aus meinem Leben haben. Auf der anderen hingegen hoffe ich, dass ich eines morgens aufwache und die Mutter,die ich mir all die Jahre erträumt habe, steht vor mir...

Zur Info: meine Mutter wurde selbst mehrmals in ihrer Kindheit traumatisiert, ist dadurch psychisch krank geworden. Sie kommt mit ihrem Leben kaum klar, aber möchte daran nichts ändern. Sie fühlt sich in der Opferrolle richtig wohl...(obwohl sie ziemlich viel zerstört hat)

Und jetzt frage ich euch:

Ist es legitim solche Gefühle gegen seine Mutter zu hegen? Was soll ich tun?

...zur Frage

Wie schafft der Körper es eigentlich Dinge 'komplett' zu verdrängen?

Als ich 15 war, ist mein tot kränker Vater (Lungenkrebs, Hirntumor, etc) gestorben. Er hat sich bewusst das Leben genommen. Ich habe ihn damals gefunden und den Rettungsdienst gerufen.

Bis ich wegen Depressionen uvm in der Kinder und Jugendpsychiatrie war, habe ich das vergessen. Ich bin davon ausgegangen er sei am Krebs gestorben. In der Psychiatrie wurde das Thema behandelt und erst da ist mir das wieder "eingefallen".

Wie kann es sein, dass ich die Sachen einfach vergessen habe für ein paar Jahre?

...zur Frage

Entstehung von Leben - Belebte Materie aus toter Materie?

Wie und was definiert das Zwischending von Tot und Leben (Übergangsformen von Lebewesen und anderen "Organismen" ? 

Wie weit sollte oder muss man Lebewesen definieren bzw. wo beginnt und wo endet biologisches Leben ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?