Gefriert warmes Wasser in der Kühltruhe schneller als kaltes?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es gibt einen Ort in Sibirien, an dem es im Winter -70 Grad werden kann.

Wenn man da den Inhalt eines Glases mit warmem Wasser in die Luft wirft, kommt es gefroren wieder herunter.

Von daher würde ich sagen, muss es mind. -70 Grad kalt sein, um es schock zu gefrieren. Bin aber kein Physiker.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Luca2698 12.03.2016, 23:25

Oohhh da schaut jemand aufmerksam Galileo :D

1

Probier es aus!

Meiner Meinung nach ist dieser "Effekt" so glaubhaft wie das Gerücht, dass Eisen viel Spinat enthält.

Aber selbst wenn du 10 Versuche durchführst, ist dass ein Klacks gegen den Aufwand, den Wikipedia-"Beitrag" zum Thema zu ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Siehe meine Antwort zu

https://www.gutefrage.net/frage/wann-sind-meine-eiswuerfel-fertig-warmes-wasser

Ist vor allem eine Folge unpräziser Ausdrucksweise. Aus einem kg Wasser ein kg Eis zu machen dauert bei warmem Wasser immer länger als bei kaltem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Iamiam 12.03.2016, 23:22

...es sei denn, die Kälte kommt von unten und der Boden ist dick vereist. Dann schmilzt das warme Wasser erst mal die Eisschicht und ab dann gehts schneller...

(Vermutlich war das auch die Versuchsanordnung vor langer Zeit mal im Fernsehen)

sehe grade, das erwähnst Du ja im Link. Vermutlich auch der Grund für >Mpembas Beobachtung!

1

Was möchtest Du wissen?