Gefragt sind Schwule! Was haltet ihr von Frauen oder Männer die uns abstoßend finden?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Gewisse Sachen finde ich auch abstoßend. Ich verlange von niemandem, dass er schwulen Sex nicht abstoßend finden soll. Ich meine, wenn man selbst hetero ist, dann ist das für einen nunmal unnatürlich. Für mich persönlich ist heterosexueller Geschlechtsverkehr auch abstoßend und unnatürlich, weil ich es nicht mache und auch nicht machen könnte. Das ist normal. 

Küssen muss man denke ich unterscheiden, weil viele eingeschlossen mir haben kein Problem in der Öffentlichkeit jemanden küssen zu sehen (egal ob homo oder hetero). Aber dann gibt es da noch die Sache mit dem rum knutschen und auffressen mit halbem Sex in der Öffentlichkeit. Das ist auch für viele abstoßend egal ob homo oder hetero. Wenn das natürlich jemand nur bei Schwulen abstoßend findet, dann ist das komisch aber solange man es für sich behält sehe ich da kein Problem. 

Problematisch wird es erst wenn jemand Schwule/Lesben/Transsexuelle/... abstoßend findet, nur weil diese Menschen eben so sind wie sie sind. Dann ist das Diskriminierung. Aber auch da ist wieder der Unterschied ob die Person das still und heimlich macht oder dich offen auf der Straße anpöbelt.

Es kommt immer drauf an...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

generell würd ich sagen: meinungsfreiheit.

lese im internet auch desöfteren, dass sich diverse leute über schwule - und insbesondere analsex - echauffieren. muss sagen: kann nicht nachvollziehen, dass das so'n thema ist. genau so, wieso immer die frage aufkommt, wie trans* personen sex haben. frage mich da wirklich, ob die leute nichts besseres zu tun haben. im zweifel halt ignorieren.

sollte es im real life passieren, kommt es für mich sehr auf die beziehung zu dem/der fragenden an. meinem besten freund würde ich vielleicht eine kleine erklärung liefern. aber auch nicht ins detail gehen. für den rest gilt: es geht sie nichts an. ich frag doch auch nicht, wie deren sex-leben aussieht und wie es sich anfühlt, seinen stab in ne vagina zu stecken.

zum küssen und auch händchen halten: find ich extrem schade, dass es diese intoleranten (sorry, es ist nichts anderes als intoleranz) menschen gibt. ist mir doch egal, welches geschlecht die beiden leute haben, die sich da küssen/händchen halten! klar, es gibt grenzen. es muss kein zungenkuss sein, wenn ich in nem viererabteil in ner vollen bahn sitze. da gilt es, fingerspitzengefühl zu entwickeln.

und es steht für mich gar nicht zur diskussion, sich öffentlich zu entblößen. ich hab's (zum glück) noch nicht erlebt, aber es scheint ja leute zu geben, die blank ziehen. liebe leute, die das tun: privatsphäre gilt auch für die öffentlichkeit als ganzes. wenn ich dein teil sehen will, sag ich dir das schon. du brauchst es mir nicht ins gesicht drücken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder sollte mit seiner eigenen Sexualität glücklich werden und sich einfach nicht um andere kümmern. Das gilt für jede Art von Sexualität zwischen Menschen, egal ob hetero-, bi- oder homosexuell und natürlich auch für den dazugehörigen Geschlechtsverkehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin NICHT schwul, habe aber einen guten Freund, der es ist, so muß ich ich mich immer wieder über die ungeheure Intoleranz alter Nachbarn aufregen, die gleichgeschlechtliche Beziehungen widerlich finden. Ich kann es gerade noch etwas nachvollziehen, weil "Schwulitäten" unter Männern noch bis in die 1960iger Jahre einStraftatbestand waren. Was Frauen untereinander "trieben" war juristisch uninteressant, beflügelte aber sexuelle Triebe von hetero-Männern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, sie empfinden es halt so. Da können sie nichts machen. 

Ich finde es in Ordnung, wenn man sich still und leise was dazu denkt, aber wer mir die ganze Zeit zu verstehen gibt: "Du bist schwul, das ist so ekelig" sollte meiner Meinung nach mal mehr Respekt üben...

Solche Kommentare kann man sich auch sparen...

 Aber andererseits bin ich aber auch der Meinung, dass gewisse Dinge nicht in die Öffentlichkeit gehören. Ein Kuss, oder Hand halten ok... aber übertreiben sollte man es nicht. Weder als Homosexueller noch als Heterosexueller.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwulen sex abstoßend finden is ja noch in ordnug... Das werden diese Menschen auch mit sicherheit nicht sehen... Aber davon mal abgesehen geht einen das auch nix an was fremde leute im Bett machen... Is ja so schon ekelhaft bei anderen.

Beim küssen finde ich es einfach nur selbstgerecht zu sagen bei Heteros is es in ordnung aber sonst nich... Kann solche leute nich ernst nehmen. Aber ich finde das sollte auch kein Aufruf sein sich als schwuler vor allen anderen abzuschlecken... Im ernst macht das zu Hause ^^ 

Das find ich sogar selber ekelhaft. Aber heten können das genau so gut... Da gilt eben generell: In der Öffentlichkeit vielleicht nich so doll abschlecken ;D

Ich finde bei dem Thema sollte man liberal bleiben ^-^

mfg. Pascal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass sie doch. Ich finde Natursekt auch abstoßend, aber manche stehen halt drauf. Deren Ding. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Garlond
02.02.2017, 15:52

Ja, ganz zu schweigen von Kaviar :)

0

Ich finde homophobe selber abstoßend, am meisten die die meinen sie seien richtig cool

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bin selbst schwul und mir ist es egal :-D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich mag nicht wirklich diese ganzen Haare. Und ich habe schon ein paar gesehen, die sich in den eigenen Mund pinkeln. Sie essen ja auch ihre Flöhe usw....
Ach ne warte... Das waren keine Homophoben... das waren Affen...
Naja egal... bei der Intelligenz ändert sich ja so oder so nichts...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?