Gefiltertes oder Leitungswasser für Papageien - was ist zu empfehlen?

4 Antworten

Um welche Art "Filter" geht es?


Teil- oder vollentsalztes Wasser aus Kunstharzaustauschern (Anionen- und/oder Kationenaustauscher) kann durch osmoptische Vorgänge zwischen Körperzellen und Körperflüssigkeit eine schleichende Entsalzung des darauf nicht eingerichteten Organismus und damit langfristig dessen Ableben verursachen.


Dies gilt für Vögel ebenso, wie auch für Menschen. Wer dauerhaft destilliertes Wasser trinkt, wird sich selbst vergiften.


Falls es sich um Filter handelt, in denen Härtebildner durch Salze ausgetauscht werden und damit ein weiches Wasser vorgetäuscht wird, ist das Filtern sinnlos, weil eben Calziumverbidnungen einfach nur durch Salzverbindungen ersetzt werden.


Filterung kann also recht fragwürdig sein. Das Trinkwasser aus unserer Leitung ist ja bekanntermaßen von sehr hoher Qualität.


...kann durch osmoptische Vorgänge...

muß natürlich heißen:

...kann durch osmotische Vorgänge...

Wechselstaben verbuchselt...

0

Hallo schlamarama Meine Freundin hat auch Papageien und sie möchte immer wenn ich in den Sommerferien auf ihre Papageien aufpasse das ich ihnen kein Wasser kaufe weil sie sich bei diesem Wasser unsicher ist, was ich auch verstehe. Sie möchte das man das Wasser auch nicht vom Wasserhahn nimmt weil es zu viel Kalk enthält, also gebe ich ihren Haustieren immer gefilterte lauwarmes Wasser. Was das baden der Vögel angeht kann man ja einfach Leitungswasser geben was nicht gefiltert ist.

Du must das Wasser nicht extra filtern,das ist schon ok so wie es aus der Leitung kommt:) Zur Not kannst du ja mal deine Freundin anrufen und fragen was sie bei ihr für Wasser trinken.

Was möchtest Du wissen?