Gefaltetes Papier (längs oder quer) Schlecht für die Mechanik vom Laserdrucker?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallöchen,

Sparsamkeit ist im Prinzip nicht schlecht und schont die Wälder.

In Deinem Fall würd ich davon abraten, weil der Laser-Drucker mit Hitze arbeitet um den Toner ins Papier zu brennen. Die Walze im Toner ist davon nicht betroffen, sie liegt ja innen. Aber die anderen Teile könnten darunter leiden.

Am Ende ist nichts gespart!

Aja k, dann mach ich das nimmer hab ja sowieso auch genug ungefaltetes Schmierpapier nur hab bei den gefalteten nie drauf geachtet. THX

0

Also zur Vereinfachung: Ein Laserdrucker verfügt ja über diverse Einzugs- und Transportwalzen. Zieht der Drucker nun ein bereits bedrucktes Papier ein und transportiert es durch, so wird sich Papierabrieb und somit auch Tonerabrieb an Stellen verteilen wo es nicht sein soll. Natürlich kann dies von einem Fachmann mit den geeigneten Mitteln gereinigt werden, nur.... wo ist dann die Ersparnis? Besser: Finger wech davon, dem Drucker sein nagelneues weisses 80 gramm Papier verpassen und auf die Stoßkante des Papieres beim Einlegen achten! Wie? Ganz einfach: Nimm einen Stapel von ca. 50 Seiten in die Hand und balanciere es auf zwei Fingern aus: Eine von beiden Möglichkeiten wölbt sich am Ende eher nach oben, das wäre dann die falsche Papierlaufrichtung. Gucks Dir mal genau an und du siehst den Unterschied!

Ich wüsste gern wb das ein als Zitat gibt

oder ob es beim ">" bleibt

EDIT: geht doch! cool

Was möchtest Du wissen?