Gefallen lassen oder was sagen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Natürlich kannst Du zu dem Ausbilder gehen und ihm das sagen. Nur überlege Dir, was Du dir in diesem Fall von ihm wünscht. Soll er dann das Gespräch mit den betreffenden Mitarbeitern suchen und ihnen sagen, dass sie die Anspielungen auf eure ruhige Art unterlassen sollen?

Was glaubst Du, wie die Mitarbeiter dann zukünftig reagieren? Du kennst sie besser, als wir. Wären sie betroffen und würden sich entschuldigen, und dann?

Oder würden sie dann erst recht über euch lästern, hinter eurem Rücken?

Ich denke, die Leute meinen es nicht böse. Einige machen sich etwas Sorgen um euch, dass ihr euch nicht wohlfühlt, weil ihr nichts erzählt. Sollen sie euch lieber ignorieren, ausschließen oder was möchtest Du?

Sag Ihnen doch einfach, dass Du dich noch sehr konzentrieren mußt, weil ja alles neu ist. Oder versuch zu kontern. "Bei Ihnen komme ich ja gar nicht zu Wort". "Es kann doch nicht jeder Sabbelwasser getrunken haben."

Auch, wenn es schwer fällt: Versuch etwas auf die Leute zuzugehen. Lächle. Probiere "Smalltalk" - für mich eine der schwersten Sachen überhaupt. 

Aber "Smalltalk" öffnet die Wege, läßt dich (Geschäfts-) Beziehungen knüpfen. Das bringt Dich überall weiter, auch im Privaten, wenn Du das beherrscht. Reden, zunächst nur um zu reden, um dann Gemeinsamkeiten zu finden und sich danach wohl zu fühlen -  so kann man das Eis brechen, zwischen zwei erst völlig Fremden. 

Du kannst doch über Wetter, Lieblingsgerichte oder ein Hobby von Dir reden. Versuch es. Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde  ev antworten: 

Während  der Arbeit möchte ich mich nur aufs Wesentliche konzentrieren. Privates  und Arbeiten sind für mich 2 verschiedene Paar Schuhe. Wenn ihr Fragen zu meiner Person oder meinen Einstellungen habt, könnt ihr mir die in den Pausen stellen. Ob ich die beantworten möchte, entscheide ich noch selbst. LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was meinste was du dir bis zur Rente noch alles anhören darfst? Lerne dich selbst zu wehren wenn dir was nicht gefällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar hast Du das Recht.

und da steht er wieder in der Tür,der ABÄR.

Willst Du Dir das Leben schwer machen?

,,Lehrjahre sind keine Herrenjahre" sagt man und was Du da schreibst,ist in der Hinsicht doch Kinderkram.

Hör einfach nicht hin und bleib freundlich! Da musst Du leider durch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?