Gefahren/Fallen für Verbraucher?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

So lange man zu einer halbwegs bekannten Bank geht, gibt es eigentlich keine Fallen. Der häufigste Fehler von Verbrauchern ist, sich nicht genügend Puffer, Flexibilität und Reserven einzuplanen.

Hallo TwitterHilfe,
vielen Dank für Deine Frage! Du hast recht, es ist wichtig bei so einer Sache Sicherheit zu spüren und zu wissen, dass man den richtigen Partner bei einer solchen Unternehmung im Boot hat. Mir persönlich wäre es als Kunde wichtig, dass mein Berater sich Zeit nimmt, mit mir individuell meine Bedürfnisse und Wünsche erarbeitet, alles verständlich erklärt und entsprechende Angebote erstellt.
Sobald Du das Gefühl hast, dass dies nicht der Fall ist, würde ich einen weiteren Finanzierungsberater hinziehen.

Durch die neue Wohnimmobilienkreditrichtlinie wirst Du als Verbraucher zusätzlich geschützt, indem Vermittler für Immobilienfinanzierungen ihre Sachkunde an öffentlicher Stelle nachweisen müssen. Des Weiteren sind sie verpflichtet, Deine Wünsche, Präferenzen, die erfolgte Beratung sowie die Angebote zu protokollieren. 

Weitere Hinweis auf einen seriösen Immobilienfinanzierer sind allgemeine Testergebnisse, welche in den Medien veröffentlicht oder über Google suchbar sind (z.B. Auszeichnungen wie Bester Baufinanzierer Deutschlands von "Euro", Finanztest usw.)
Unter nachfolgendem Link findest Du weitere Tipps zu Deiner Immobilienfinanzierung: http://www.interhyp.de/bauen-kaufen/tipps-zur-finanzierung/

Ich hoffe, ich konnte Dir Deine Frage beantworten.
Viele Grüße 

Susanne Ritzinger von Interhyp

Was möchtest Du wissen?