Gefahren für Strumpfhosen im Alltag

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die größte Gefahr geht leider von den eigenen Händen und Fingernägeln aus. Nun sind Blickdichte Strumpfhosen aufgrund des dickeren Garns, da noch relativ unanfällig, bei transparenten Feinstrumpfhosen kann aber schon ein rauer Finger zu einem Ziehfaden führen. 

Dann natürlich Füße und  Schuhe. Raue Stellen im inneren, Hornhaut, scharfe oder unsauber geschnittene Fußnägel.

Schnallen an Kleidung und Schuhen, Uhren, Ketten usw. Kurzum: alles was scharf, spitz oder rau ist und Deine Strumpfhose berührt, kann sie verletzen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beim Toilettengehen Reißverschlüsse von Röcken.

Reißverschlüsse von Stiefeln.

Beschädigte Fingernägel, wo man dann mit hängenbleibt. Da ist die Strumpfhose UND der Nagel kaputt.

Ungeschnittene, scharfe Zehennägel.

Kinkerlitzchen, die an Handtaschen baumeln, die man sich beim Laufen in die Waden rammt.

Rauhe Bauarbeiterhände mit Mörtelresten dran, die einem über das Bein streifen.

Der afrikanische Strumpfhosenzangler-Käfer, ernährt sich quasi von Laufmaschen.

Der Gefahren sind vielerei...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EarthCitizen
03.12.2013, 15:27

Ich hätte da kaum noch was hinzuzufügen.

Allerdings ist der afrikanische Strumpfhosenzangler-Käfer in unseren Breiten selten, und schon gar nicht bei diesem Wetter.

Etwas Vorsicht beim an- und ausziehen, gerne mit entsprechenden Handschuhen.

0

Ich denke, das sind so ziemlich alle eckigen spitze gegenstände :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?