Gefahren beim Kraftsport?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo, trainierst Du in einem Fitness-Studio? Dann lass Dich doch dort beraten. Wie lange trainierst Du denn schon? Wenn Du merkst, daß Du nicht alle Muskelgruppen gleichmäßig beansprucht hast, dann mach Dir doch einen Trainingsplan. Es gibt dazu auch reichlich Fachliteratur. Bisschen nachdenken, was man da tut, macht jedenfalls Sinn. Zu hohe Gewichte liegen ja auch in Deiner Hand. Du mußt ja nicht maximal draufpacken. Nimm einfach mal 10 korrekte Wiederholungen als Anhaltspunkt. Ich mache schon sehr lange Krafttraining und habe bisher keine Probleme und auch nicht das Gefühl, einen Arzt aufsuchen zu müssen. Wenn Du aber unsicher bist und Schmerzen hast, solltest Du das vielleicht doch mal machen. Wieso sollte er Dich auslachen? Geh aber lieber zum Sportmediziner als zum Hausarzt. Grüße, Sabine

wusste garnicht das es sowas wie sportmediziner gibt :o danke sehr :)

ja die zehn korrekten wiederholungen mache ich auch aber ich hab trotzdem angst das ich vielleicht den rücken nich gerade halte und den kaputt mache oder so

vorallem verwirrt mich das einem immer gesagt wird "rücken gerade machen" aber der ist ja sowieso immer so komisch S-Förmig und wenn ich dann vorm spiegel steh bin ich noch mehr verunsichert :s

0

Wenn diese Ganzen Idioten endlich aufhören würden nur ihre Arme und Brust zu trainieren, sondern den ganzen Körper gleichmäßig, hätten sie diese Probleme nicht.

So oft ich auch Fitness gegangen bin, ich hab immer maximale Gewichte genommen und bis jetzt gibts keine Probleme. Solange der Körper mitmacht und keine Schmerzen zeigt, gibt es nichts, worüber man sich sorgen machen müsste.

und sobald die schmerzen anfangen merkt man das man was kaputt gemacht hat? :( aber dann ists doch schon zu spät :(

0
@miesefragen

Wenn man anständig trainiert, dann hat der Sport weniger Verletzungsrisiken als die meisten anderen Sportarten.

0

Was möchtest Du wissen?