Gefahr öfter als gedacht?

4 Antworten

Guck nicht so viele Krimis. Wahrscheinlicher ist, dass hinter der nächsten Ecke ein Auto gerade startet, mit dem du aus Versehen überfahren wirst. Und am Allerwahrscheinlichsten ist, dass gar nichts passiert.

Ja, wir alle tanzen ständig auf einem Drahtseil. Wir alle können theoretisch in den nächsten 5 Minuten tot sein.

Ich fuhr einmal mit meinem Auto im Sommer eine Landstraße entlang.  Ich fuhr nicht besonders schnell, sondern genoss das Wetter und hörte gerade Phil Collins. Ich  sah im Seitenspiegel, wie ein Motoradfahrer mich überholen wollte.
Gleichzeitig wollte das aber auch ein Autofahrer direkt hinter mir tun. Er scherte aus, berührte das Motorrad mit seinem Außenspiegel, das daraufhin außer Kontrolle geriet und gegen einen Baum prallte. Beide, Motorradfahrer und Beifahrerin waren sofort tot.  Ein paar Sekunden vorher waren sie noch voller Leben.

So ist es halt. Ich werde gleich mit meinem Pferd ausreiten. Ob ich dabei tödlich verunglücke, weiß ich nicht. Ich kann auch auf dem Weg zum Pferd die Treppe runterfallen und mir das Genick brechen oder einen tödlichen Autounfall erleiden.

Aber wenn man sich damit zuviel beschäftigt, kann man gar nicht mehr leben. Wahrscheinlich bin ich heute Abend immer noch am Leben.

Allerdings, die Gefahr auf einen Mörder zu treffen, ist noch  relativ gering.


Wie soll jemand das unbewusste denn merken, wenn die Gefahr nicht real für ihn ist.

Außerdem hinkt dein Beispiel mit dem Mörder ganz gewaltig.

Die Gefahr, das du vom Stuhl oder einer Leiter fällst und dir etwas brichst, ist 100 000 mal höher, als an einem Mörder vorbei zu laufen.

Ich rede von Lebensgefahr und nicht Schlaganfälle, Nasse fliesen oder sonstiges womit man immer rechnen kann

0
@MaruSenpai

Wenn du von Lebensgefahr sprichst, befindest du dich immer und jederzeit in Lebensgefahr. Es ist unmöglich dies irgendwo einzugrenzen.

0

Danke das ich jetzt vor noch mehr Angst habe, aber man kann ja auch jede Sekunden stürzen oder das herz stehenbleiben oder überfahren werden.

Genaugenommen ist das Leben ja jede Sekunde ein Kampf ums überleben,wenn man bedenkt wie hart das Herz arbeiten muss, oder die Antikörper...

Wie schwer wohl der Körper jede Sekunde gegen Erreger kämpfen muss. Es ist wirklich ein wunder das wir leben.

Was möchtest Du wissen?