Gefärde ich mein Hund wenn ich rauche?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

naja,...über passiv rauchende Hunde weiss ich nur wenig.Und Hunde mit Lungenkrebs...keine Ahnung...

Denke allerdings...dass man das mit Haustier so händelt sollte,wie wenn Klein-oder Kinder allgemein im Haus sind-ab auf den BALKON oder vors Haus in die Raucherecke -und nicht mehr im Haus oder in der Wohnung rauchen.

Trägt vielleicht auch dazu bei,den Konsum zu reduzieren.SChädlich isses ja allemal. Sicher nicht gut auch für den Hund...

Wahrscheinlich sage ich Dir nichts Neues, wenn ich erwähne, daß Hunde eine sehr empfindliche Nase haben. Mein Hund niest dann fürchterlich und haut ab. Natürlich schadet es ihm.

Hallo. Ich möchte hier niemandem widersprechen und eure Tierliebe ehrt euch alle. Als Veterinärmediziner freut es mich natürlich sehr, wenn sich Menschen so für die Gesundheit ihrer Tiere einsetzen. Ich steuere trotzdem nochmal meine fachmännische Antwort bei. Tatsache ist, dass es keine Statistiken und Untersuchungen über Lungenkrebs bei Hunden oder Katzen gibt, der durch Passivrauchen bedingt ist. Allerdings kann man schon sagen, dass Lungenkrebs bei Tieren wesentlich seltener vorkommt, als beim Menschen. Dies gilt auch für Tiere in urbanen Regionen. Deshalb kann man davon ausgehen, dass diese Tiere nicht so empfindlich auf karzinogene Substanzen in der Atemluft, ob nun durch Zigarettenrauch oder Abgase, reagieren, wie Menschen. Außerdem wachsen die meisten Lungentumore sehr langsam, häufig über Jahre, weshalb die kürzere Lebensdauer der Tiere hier eine Rolle spielen könnte. Unabhängig davon rate ich davon ab, das Tier starkem Zigarettenrauch auszusetzen. Wie schon erwähnt können Hunde und Katzen an anderen Lungenerkrankungen, wie Asthma oder COPD leiden. Auch wenn man hier nicht zweifelsfrei einen Zusammenhang zum Rauch feststellen kann, so ist doch zumindest eine Verschlechterung bestehender Beschwerden zu erwarten. Zudem lässt sich bei Hunden, die häufig Zigarettenrauch ausgesetzt sind, eine Anfälligkeit für Augen- und Hauterkrankungen feststellen. Schließlich ist noch zu sagen, dass man davon ausgehen kann, dass Nervengifte wie Nicotin auch anderen Säugetieren schaden, bzw. suchterzeugend wirken. Ich rate also davon ab, den Hund langem und/oder häufigem Rauch auszusetzen.

Euch und euren Hunden alles Gute :)

Was möchtest Du wissen?