Gefängnis Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Klar sind Gefangene auch Lohn- und ggf. Kirchensteuerpflichtig und müssen ggf.auch Soli zahlen. Da aber das Einkommen so gering ist, werden keine Steuern fällig.

Kommentar von Bitterkraut
11.10.2016, 14:34

Der "Knastlohn" muß nicht versteuert werden, egal, wie hoch er ist. Außerdem wird ja viel mehr für die Abeit bezahlt, üblicherweise Tarif, aber der Großteil des Geldes trägt zum Unterhalt im Knast bei, d.h. das kassiert die Haftanstalt.

0

... ja, natürlich (wenn denn eine fällig wird), warum denn auch nicht? Sitzen ist kein Befreiungsgrund, so lese ich die Spielregeln.

Auf welches Einkommen sollen die denn Steuern zahlen?

Auf die 200€ im Monat?

Kommentar von Bitterkraut
11.10.2016, 13:41

Man kann durchaus auch während eines JVA-Auftenhaltes ein steuerpflichtiges Einkommen haben. Z.B. weil man eine Firma betreibt die weiterarbeitet, weil man Immobilien vermietet etc.

1

Wer im Gefängnis sitzt, kann durchaus noch steuerpflichtige Einkommen haben. Warum sollte er für diese Zeit steuerbefreit sein?

Kommentar von Barca219
11.10.2016, 13:29

Aber gilt Gefängnis als Wohnsitz?

0

Wer kein Einkommen erziehlt, kann auch keine Einkommenssteuer bezahlen.

Was möchtest Du wissen?