Gefängnis trotz Klaustrophobie?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das entscheiden letzlich die Ärzte in der Vollzuganstalt in Zusammenarbeit mitd der zustänigen Staatsanwaltschaft.

Es gibt in eineigen Vollzugsanstalten auch große Hafträume in denen Gefangene untergebracht werden. Letztlich gibt es bei den meisten Vollzugskrankenhäusern psychatrische Abteilungen mit entsprechenden medikamentösen Behandlungsmaßnahmen. Erst wenn die Mittel erfolglos ausgeschüpft sind kommt ein Haftverschonung in Betracht.

Nun sie hatte genug Energie aufgebracht ein Verbrechen zu begehen, dann sollte sie genug Energie haben die Strafe anzutreten.

Der Nächste kann nicht in das Gefängnis laufen da er unter einem eingewachsenen Zehennagel leidet.

Also im Maximalen, Behandlung der Klaustrophobie (Aufschub der Haftzeit) und ab in den Knast.....

Was möchtest Du wissen?