Gefängnis deshalb?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kommt auf die Menge und die Vorstrafen an. Und auf die Droge. Ein heroindealer wird bei gleicher Menge im allgemeinen härter bestraft als ein grasdealer. Wenn man zum ersten Mal erwischt wird und wenige oder keine Vorstrafen hat, kommt man meist mit Bewährung und Arbeitsstunden davon. Und muss sauber werden und es bleiben. Meist ist das dann eine bewährungsauflage. Bei einem längeren Vorstrafenregister muss man in den knast. Oder wenn man Kiloweise Zeug verkauft hat. 

Kommt darauf an ob der Jugendliche schon vorher bei der Polizei bekannt ist und ob er geständig und reumütig zeigt. Wenn das so ist sollte man beim ersten mal noch mit nem blauen Auge davon kommen

Je nach Menge und Droge und ob man schonmal aufgefallen ist , aber man kriegt schon so beim 1. und 2. mal ne Geldstrafe/Sozialstudien/Bewährung ;)

Hallo,

bei minderjährigen Drogendealers es kommt nicht auf die Menge, wie Deepstyler sagt!

Siehe:

http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/die-polizei-ist-hilflos-aid-1.2004753

Was den Volljährigen betrifft, müssen sie ins Gefängnis wandern, aber auch wenn sie schon Volljährig sind können sie bis zu einem bestimmten Alter, vom milderen Jugendstrafrecht "profitieren".

Emmy


http://www.anwalt.de/rechtstipps/jugendstrafrecht-wann-warum-fuer-wen\_004818.html

Jugendstrafrecht wird oft angewendet für 14 bis 17 Jährigen, aber auch für Jugendlichen von 18 bis 21 J. je nach Reifegrad deren Persönlichkeit, und wenn es sich um eine Jugendverfehlung handelt, also wird es wahrscheinlich nicht angewendet bei abgebrühten Wiederholungstäter !

0
@emily2001

Jugendstrafrecht wird oft angewendet für 14 bis 17 Jährigen

Soll heißen:

Jugendstrafrecht wird nur angewendet für 14 bis 17 Jährigen.

Bei Jugendlichen ist es zwingend vorgeschrieben.

0

kommt auf die menge an, die sie dir nachweisen können

Was möchtest Du wissen?