Gefährliche Internetseiten einfach frei...?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also da sind die Eltern selbst in der Verantwortung. Es gibt spezielle Programme die gefährliche Seiten filtern oder nur vorher freigegebene Seiten erlauben.

Das Problem mit Seiten a la "bist du 18 - ja - nein" ist. dass diese in der Regel nicht in Deutschland betrieben werden sondern der Server in irgendeinem Inselstaat steht, dem das egal ist und deswegen sind die Möglichkeiten der deutschen Gesetzgebung und der Polizei da quasi gleich null.

Das Problem mit der Sicherheit ist auch, dass sie immer auch eine potentielle Unfreiheit mit sich bringt. Klar könnte man alles "sicher" machen. Dann schauen wir uns irgendwann halt alle nur noch Biene Maja im Fernsehen an, weil nichts anderes mehr gesendet wird.

18: ja/nein: Wozu gibt's das überhaupt, wenn's doch einfach zu umgehen ist? Und es den Inselstaat eh nicht kümmert?

0
@iPhonie97

Selbst der raffgierigste Inselstaat will sich zumindest den Anschein geben nicht sämtliche Moral über Bord geworfen zu haben und deswegen gibt es das.

0

Das Problem ist, dass die Seitenbetreiber nicht greifbar sind, weil in China, Sibierien und der Südsee ansässig. Man müsste also ein nationales Zensursystem wie in China einführen. Sowas ist gefährlich, da es, wenn es einmal existiert, von den Machthabern leicht missbraucht werden kann. Dann bekommst du wie früher in der DDR nur noch die Infos, die man dir staatlich verabreichen will.

Kinder müssen aufgeklärt werden. Kleine Kinder haben überhaupt nichts am Rechner zu suchen. Die sollen im 3-dimensionalen Raum lernen und spielen und nicht auf der Mattscheibe. Ältere Kinder sollte man unter Aufsicht surfen lassen - ist zwar anstrender, aber sinnvoll. Facebook und vor allem Jappy sollten Tabu sein.

Also , ich selber bin Vater und ich weiß was meine Kinder im Internet machen. Es gibt Software die Gewalt und Sex Seiten Blocken. Und ja ich denke schon das man sich die Zeit nehmen muss, dem Kind über die Schulter zu schauen. eine Zensierung des I Net wäre ein Unding

das man sich die Zeit nehmen muss....

Genau das ist es.

0

Wieso sperrt man solche Seiten nicht?

Weil die Betreiber meist im Ausland sitzen.

Geht es denn nicht irgendwie sicherer?

Technisch? Nein. Politische Schaumschlägerei zu Wahlkampfzeiten ist lediglich heiße Luft (zum Glück!). Man muss seine Kinder erziehen und selbst kompetent sein, um ihnen Internet-Kompetenz vermitteln zu können.

"Schutzprogramme" sind unzuverlässig.

Klar geht das technisch. Die Zensurmechanismen hat Google selber programmiert und zB der chinesischen Regierung zur Verfügung gestellt.

0

Ich bin schon lange dafür, dass "schlechte" Seiten aus dem Netz verschwinden und das ganze sehr seriös wird. Dass Viren, Schadprogramme, Nacktheit, Perverses, Auffirderung zu kriminellen Machenschaften, Diskriminierungen und Verachtungen aller Art verschwinden, wünsche ich mir. Wird dieser Wunsch wohl irgendwann erhört und in Erfüllung gehen? Wer findet bei all dem das Entgegengesetzte für richtig?

Das bezweifele ich leider. Die bekommen alle Geld von diesen Intenetseiten.

0

Was möchtest Du wissen?