geeignetes pferd?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

naja da wär ein haflinger gut aber der ist nicht unbedingt was für anfänger oder ein welschpony und wenn du nicht jeden tag hinkannst warum nimmst du dir nicht erst mal ein pflegepferd das wär doch besser

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Katha44 27.12.2009, 09:50

danke :) an einen hafi hab ich auch schon gedacht, ich reite auch schon seit ein paar jahren, hab ich vergessen oben zu schreiben ;)

ich habe bis jetzt immer unterricht auf dem pferd meines paps gehabt. erst er, dann ich, dann meine kleine sis. war aber ziemlich langweilig, wenn wir warten mussten, da er immer etwa ne 1/2 bis 3/4 stunde reitet. er hat es selber schonmal angesprochen, dass es besser wäre, wenn ich ein eigenes pferd hätte.

donna hat zwar ein kind (1 1/2 jahre alt) aber bis der eingeritten ist, dauert es ja noch ein paar jahre. .. .

0

ich denke das kommt ganz auf pferd und dessen charakter an. es sollte am besten kein sturkopf oder besonder schwieriges pferd sein,, es sollte fehler verzeihen und nicht zu temperamentvoll sein.

in jeder pferderasse haben die pferde unterschiedliche charakteristika, diese müssen auch nicht mit den standardrassencharakteristiken übereinstimmen. So findest du z.b. einen vollkommen anfängergeeigneten ruhigen araber genauso wie einen überschäumenden isländer.

mein tip: schau dich breit um, schau dir die pferde an (alles so ab stkm 145) und entscheide dann!

viel erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was für ein Pferd hat Dein Vater denn? Willst Du mit ihm gemeinsam auf Turniere gehen? Oder evtl nur gemeinsam mal ausreiten? Ein Deutsches Reitpony wäre nicht schlecht, ist sportlich und auch von leichten Erwachsenen zu reiten. Haflinger sind tolle und robuste Pferde (wenn auch Rehe-gefährdet) allerdings nicht unbedingt anfängergeeignet weil sie schlicht und einfach zu schlau sind. Entscheide erst was Du damit machen willst. Pauschal kann man das so nicht sagen. Ich selbst habe was ruhiges gesucht (Tinker oder ähnliches) und landete bei einem nervigen, sportlichen Traber. Der Charakter ist eben auch entscheidend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Katha44 28.12.2009, 22:48

paps hat einen oldenburger. ich will halt ein pferd zum ''rumjuckeln'', auf turniere geht schon der rest meiner familie ( cousinen, cousins, onkel. . . ) ;)

es wär schön mal im wald auszureiten oder so, weil einer nur ein paar minuten vom stall entfernt liegt. also möchte ich kein pferd, dass sich bei raschelnden blättern oder waldtieren z.b. vögel ettc erschrickt.

danke schon mal :)

0
Katha44 28.12.2009, 22:48

paps hat einen oldenburger. ich will halt ein pferd zum ''rumjuckeln'', auf turniere geht schon der rest meiner familie ( cousinen, cousins, onkel. . . ) ;)

es wär schön mal im wald auszureiten oder so, weil einer nur ein paar minuten vom stall entfernt liegt. also möchte ich kein pferd, dass sich bei raschelnden blättern oder waldtieren z.b. vögel ettc erschrickt.

danke schon mal :)

0

Ein Pferd muss jeden Tag geritten werden.. oder zumindest ausgeführt. Wenn du nicht jeden Tag zu Stall kannst, lasse es...!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
mausi94 29.12.2009, 20:14

du kannst dir auch einfach noch eine reitbeteiligung suchen. es gibt viele junge mädchen die eine rb suchen... klar sollte sie/er mit deinem pferd klar kommen.

0
Nausicaa 31.12.2009, 22:39

ein artgerecht gehaltenes pferd braucht keine bespaßung durch den menschen

0

Was möchtest Du wissen?