Geeignetes Auto für Fahranfänger?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

ich würde dir mercedes a-klasse oder smart raten die sind sehr gut für fahranfänger oder eine limosine von mercedes oder einen gelendewagen je nach dem wie gut du bist. aber mercedes ist super und später würde ich mir noch ein zweit auto kaufen wie porsche oder lamborgini für flottere tage.

Für die erste Hälfte bin ich dir dankbar. Einen Smart habe ich mir auch schon überlegt.

Das mit dem Porsche oder Lamborgini wird wohl ein Traum bleiben ;)

0

Hallo. Ich fahre einen Ford Fiesta. Verbraucht wenig und wenn mal eine Reparatur ansteht, ist diese sehr günstig! Kann ich nur Empfehlen. Meiner hat so gut wie noch nie eine große Reparatur gehabt. Top Auto...nicht nur für Anfänger

Subaru Impreza GL Bj.1999(den hab ich), der hat Allrad, Abs und Servolenkung. Mit dem Allrad kommst du fast immer gut durch den schnee und mit dem Bodykit sieht der richtig geil aus. Aber aufpassen, der Impreza vor 1999 hat keinen DOHC Motor und dadurch weniger leistung. Subaru ist überigens für Allrad undBoxxermotor bekannt ;)

Dankeschön.

0

Opel corsa B, 1.0 ccm mit 50 ps reicht vollkommen aus. Wenn mal was kaputt geht, ersatzteile sind günstig und die unterhaltung passt auch.

Ja, aber die sind doch in der Steuer voll teuer, hab ich gehört, weil den so viele Anfänger fahren.

0

Ich empfehle auf jeden Fall den Toyota Corolla 1.4 XLi bj. 1996-1997

Sieht sportlich aus, verbraucht sein Alter entsprechend wenig Sprit 7,5l / 100km, Günstig im Unterhalt & Versicherung. 75PS (55KW), ABS, El. Fensterheber.. Bei manchen Modellen der Serie ist auch schon eine Klimaanlage dabei.

Mein Corolla hat knapp unter 1000€ in der Anschaffung gekostet. Das Auto ist sehr zuverlässig und Rost hat bei diesem Auto keine Chance.

Ich rate jedem Fahranfänger (und alle anderen) zu diesem Auto.

Mein erstes Auto war ein Seat Ibiza 1.4 freeze. Fand ihn als Anfängerin super und der Verbrauch (ich weiß ihn leider nicht mehr) war auch in Ordnung. Ansonsten die üblichen: Corsa, Polo oder Golf.

Kauf Dir einen kleinen, sparsamen und preiswerten Gebrauchten. Das Lernen fängt nach dem Erhalt des Lappens erst richtig an, denn dann sitzt keiner mehr neben einem, der die Bremse oder Gas tritt oder ins Lenkrad greifen kann.

Wenn Du jetzt einen richtig gutes und teures Auto kaufst, und es wirklich mal zu einem Unfall kommen sollte, ist der Schaden gleich sehr hoc h. Vom Ärger mal abgesehen, es muss ja nicht dein Fehler sein, sondern vielleicht rasselt Dir einer ins Auto. Und dann:

wenig Geld, Auto kaputt und dann....

Lieber nen preiswertes Auto, wo der Sdchaden nicht so wichtig ist, dann wieder Geld sparen auf ein neues Auto und dann mit 25/26 das erste richtige Auto, was man auch sehen lassen kann.

So schlau war ich vorher auch schon, sorry.

0
@AK12er

Dann solltest Du auch erst einmal nur schauen, dass es soweit in Ordnung ist, dass Du mit fahren lernen kannst. Das Aussehen sollte da keine Rolle spielen.

0

Mazda 323 F, Baureihe BJ 1998-2003. Am besten einen jüngeren ab 2002. Unkaputtbares, preiswertes, langlebiges, ausgereiftes Schnuckelchen. Idealer Wagen.

Kommt auf Deine Bedürfnisse an. Hast Du z.B. immer viel zu transportieren oder evtl. großen Hund, dann muß es was Größeres sein.

"Hättet ihr vielleicht Vorschläge, welche Autos ziemlich klein und günstig sind und wenig Benzin verbrauchen?"

0

Was möchtest Du wissen?