Geeigneter Einstieg in Präsentationsprüfung?

1 Antwort

Natürlich ist das langweilig. Die Fakten zu dem Thema sind so ausgelutscht, dass man sie eigentlich keinem mehr zumuten kann.

Lies dir das hier mal durch:

http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Frank-Walter-Steinmeier/Reden/2018/11/181109-Gedenkstunde-Bundestag.html

Wie wäre ein Einstieg mit diesem Zitat daraus?

Erinnerung, die nur pflichtbewusst an Gedenktagen unsere Lippen bewegt, die aber nicht mehr unser Handeln prägt – eine solche Erinnerung erstarrt zum Ritual. Schlimmstenfalls führt sie sogar zu Ressentiments, zu Entfremdung zwischen offiziellem Gedenken und dem Lebensalltag, dem Empfinden der Bürgerinnen und Bürger, gerade der jungen Menschen, die sagen: "Was hat das denn mit mir tun?"

Überlege selbst, wie ein angemessener Umgang mit dem Thema aussehen könnte.

Du wirst keine gute Note bekommen, weil du brav wiederholst, was man dir seit der fünften Klasse vorgekaut hat. Du machst Abitur - da dürfen ein, zwei eigene Gedanken durchaus vorkommen, wenn du sie "angemessen" formulierst. Keine Parolenplapperei (weder "links" noch "rechts"), sondern Überlegungen eines menschen, der gerade die "Reifeprüfung" bestehen will...

Viel Erfolg!

Natürlich ist das langweilig. Die Fakten zu dem Thema sind so ausgelutscht, dass man sie eigentlich keinem mehr zumuten kann.

Na das motiviert ja^^

0

Was möchtest Du wissen?